Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Donnerstag, 24. Mai 2018

Bananen-Sahne Eis

Der Planet brennt wiedermal. Bloß gut, daß ein bisschen Wind kommt, da kann man es draußen wenigstens etwas aushalten. Überall ist wieder Unwetter samt Überschwemmungen, bei uns kommt kein einziger Tropfen runter. Ich sag´s ja, wer Urlaub ohne Regen haben will, sollte ihn in der Lausitz verbringen.

Da wir kein Eis mehr im Gefrierschrank hatten, hab ich kurzerhand selber welches gemacht. Ich hatte noch zwei kleine Bananen, die schon eine recht braune Schale hatten. Die mußten vertan werden und da kam mir die Idee mit dem Bananeneis. Das ist recht einfach.

Die Zutaten:

2 kl. Bananen
200 g Schlagsahne
2 Pckg. Vanillezucker (je 8 Gramm)
ca. 3 EL Zitronensaft
n.B. etwas Milch

Die Bananen schälen, halbieren und in sehr schmale Scheibchen schneiden, auf einen Deckel o.ä. flach auslegen und für ca. 2-3 Stunden in den Gefrierschrank geben. Auch die Schlagsahnepackung in den Gefrierer legen, jedoch immer mal etwas schütteln, so daß sie nicht zusammenklumpt, die Sahne muß sich in der Packung noch etwas hin und her drücken lassen.
Dann die gefrosteten Zutaten in den Mixer geben, den Zitronensaft und Vanillezucker zufügen.
Man sollte das alles ein klein wenig antauen lassen, dann vermischt es sich besser. Man kann auch noch etwas Milch zugeben, wenn es noch zu gefroren ist. Ein guter Mixer ist da besser geeignet, als so ein billiges Ding. Wenn er zum Eis crashen geeignet ist, dann paßt es. Alles vermixen, dabei drauf achten, daß gerade am Anfang nur kurz angemixt und gleich wieder aus geschalten wird, damit er nicht durchdreht und evtl. kaputt geht. Auf diese Art und Weise mehrmals verfahren, bis es eine homogene Masse ist. Nochmal nach persönlichem Gusto abschmecken, fertig ist das Eis.
Das so entstandene Softeis in Schälchen füllen und nochmals für 10 bis 15 Minuten in den Frost stellen.


Bananeneis selbst gemacht

Dieses Eis hat zwar durch die Schlagsahne kräftig Kalorien in sich, was man mit einfacher Milch auch etwas kompensieren kann aber viel weniger Zucker, wie in gekauftem Eis und man kann sich auch sicher sein, daß wirklich Bananen drin sind und nicht durch Aromastoffe und sonstigem chemischen Kram ersetzt wurde. 
Anstelle von Bananen kann man auch jegliches andere Obst verwenden.

Laßt es Euch schmecken!

Also bis bald
Eure Petra K.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen