Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Freitag, 22. Januar 2016

Schneller Tortenboden ohne Butter

Mein lieber Schatz hatte neulich Geburtstag und da wir uns keine großartigen Geschenke machen, sondern damit zufrieden sind, daß wir uns haben und damit glücklich sind, hatte ich ihm als kleines Geschenk eine Fruchttorte gemacht. Das mache ich sonst sehr selten und ich gebe es zu, da hatte auch ich was davon und geschmeckt hat sie uns auch sehr gut.

Einen Tortenboden kaufen wollte ich nicht. Die schmecken mir auch grundsätzlich nicht. In unseren Vorräten war noch etliches an Mehl, das mußte auch mal vertan werden. Falls wir doch mal in nächster Zeit umziehen müssen, ist es besser, wenn die Lager leer sind, sonst muß man ja alles schleppen. Und da man ja auch immer etwas auf die Figur achten will, sollte der Tortenboden etwas kalorienarmer sein. Also zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Das war mein Ziel. Und ich bin fündig geworden. Schnell zubereitet, kalorienarm und lecker.

Das waren die Zutaten für den Tortenboden:

4 Eier
6 EL Zucker
6 EL Öl
6 leicht gehäufte EL Mehl
1 TL Backpulver
1 Pckg. Vanillezucker
Fett für die Form
etwas Gries für die ausgefettete Form
Backform für Tortenböden (oder Springform)

Und so schnell war der Boden zubereitet:

Eier mit den Wedeln des Rührgerätes kräftig verrühren. Zucker zugeben und auch wieder stark verrühren. Dann die restlichen Zutaten zugeben und wieder verrühren.
Backform ausfetten und mit Gries ausstreuen. Den Teig hineinlaufenn lassen, denn er ist relativ dünn.
Backofen auf 200 Grad vorheizen, Backform mit dem Teig in den Backofen schieben und ca. 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

Ich war überrascht, wie schön der Teig aufgegangen ist, wird wohl an den Eiern liegen. Und nach 15 bis 17 Minuten war er auch schon fertig.

Unter den Ananasstückchen, die auch noch im Vorratslager auf ihre Verwendung gewartet hatten und nun als Tortenfrüchte dienen sollten, habe ich noch etwas "Buttercreme" als Schicht auf den Boden gegeben. Und damit die Buttercreme nicht ganz so heftig wird, hab ich sie Halbe Halbe mit Pudding gemacht.

Zutaten für die "Leichtversion" Buttercreme:

1/2 L Milch (3,5% ige, es geht aber auch 1,5% ige)
1 Pckg. Puddingpulver (Vanille oder Sahnegeschmack)
125 g zimmerwarme Butter

Den Pudding am besten einen Tag vor der Zubereitung nach Anleitung kochen, denn er muß bei der Verarbeitung zur Buttercreme Zimmertemperatur haben.
Die Butter mit dem elektrischen Rührgerät verrühren, 125 g vom Pudding abmessen und zur Butter geben, nochmal stark verrühren. Die Masse dann auf den gebackenen und ausgekühlten Tortenboden geben. Früchte drauf, Tortenguß noch schnell nach Anleitung gemacht und fertig war eine leckere Fruchttorte. War mal was Anderes, was wir schon lange nicht mehr hatten und als Geburtstagskuchen auch sehr lecker.

Ein gekaufter Tortenboden ist vielleicht sogar preiswerter aber der, den ich gebacken hatte, war besser im Geschmack und schnell gemacht. Die Torte war an sich auf jeden Fall preiswerter, als wenn man beim Bäcker Kuchen kauft, wo das Stück inzwischen so um die 1,50 Euro kostet. Die Preisentwicklung beim Kuchen ist der helle Wahnsinn, wenn man sich mal überlegt, was man noch vor ein paar Jahren bezahlt hat. Und da will man uns immer weis machen, daß es keine Inflation gäbe. Nachtigall, ick hör Dir trapsen...

 Das war das Ergebnis
Eine leckere, schnell gemachte Fruchttorte mit Ananasstückchen

Bis bald
Eure Petra K.
In jeder Hand ein gleich großes Stück Kuchen
ist auch eine ausgewogene Diät
 Willy Meurer
(*1934), deutsch-kanadischer Kaufmann, Aphoristiker und Publizist, M.H.R. (Member of the Human Race), Toronto)




Freitag, 1. Januar 2016

Alles Gute im Neuen Jahr

Ich wünsche allen meinen Lesern ein gutes, und vor allem gesundes neues Jahr. Mögen all Eure Wünsche in Erfüllung gehen.



Bis bald
Eure Petra K.

Zu Neujahr

Will das Glück nach seinem Sinn
Dir was Gutes schenken,
Sage Dank und nimm es hin
Ohne viel Bedenken.

Jede Gabe sei begrüßt,
Doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst,
Möge dir gelingen.

(Wilhelm Busch
(1832 - 1908), deutscher Zeichner, Maler und Schriftsteller)