Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Arbeits- und Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Dienstag, 6. November 2018

Gebrannte Walnüsse selbst gemacht - Fast wie Weihnachten

Man oh man, so ein Suchtpotential. Und ja, für die schlanke Linie ist es auch nichts - aber sooo lecker! Wenn ich so weiter mache, dann sind meine Walnüsse schon bald aufgebraucht, und ich hatte in diesem Herbst wirklich viele schöne große Walnüsse aufgesammelt. Aber: Nach dem Motto: erst die Arbeit, dann das Vergnügen - hab ich mir doch das eine oder andere "Leckerli" verdient, oder? Erst stundenlang gesammelt, dann stundenlang geknackt und ausgepuhlt, und jetzt stundenlang genießen! Man gönnt sich ja sonst nix.

Die Idee, gebrannte Walnüsse zu machen, stammt ehrlich gesagt nicht von mir. Auf dem YouTube-Kanal von Stefans Hobby-Garten hab ich es entdeckt. Und weil er das so präzise und detailliert beschrieben hat, konnte das ja eigentlich auch gar nicht schief gehen. Ich habs nachgemacht und für sehr gut befunden. Auch meine Schwiegereltern, die als "Versuchskarnickel" ausgewählt wurden, haben kräftig zugelangt. Es müssen nicht immer gebrannte Mandeln sein, mit denen man sich in der dunklen Jahreszeit belohnt. Walnüsse schmecken genau so gut und wachsen meist vor der Haustür und in diesem Jahr sind so viele Walnüsse gewachsen, da kann der Winter ruhig lang werden, da haben wir Zeit zum Schlemmen (allerdings sieht es momentan noch gar nicht nach Wintereinbruch aus). "Diät" machen wir erst im nächsten Jahr wieder. Vorausgesetzt, ich komme in den Genuß einer Diätenerhöhung, dann mach ich auch eine Diät. 🤣

Das sind die Zutaten für unsere gebrannten Walnüsse:

200 g frische Walnüsse (geknackt)
100 g weißen Zucker
100 g braunen Rohrzucker
125 ml Wasser
1 Pckg. Vanillezucker
½ TL gem. Zimt
n.B. etwas gem. Sternanis (optional)

Zucker, Zimt und Vanillezucker mischen. Wasser in eine beschichtete Pfanne geben, die Zucker-Zimt-Mischung dazu geben, unter Rühren zum Kochen bringen, der Zucker muß sich dabei auflösen. Die geknackten und ausgepuhlten Walnüsse in die Pfanne geben, ca. 13-15 Minuten bei mittlerer Hitze ständig rühren (am besten eignet sich da ein Holzlöffel), bis die Walnüsse anfangen zu glänzen. So lange rühren, bis sie vollständig schön braun glänzen, sie dürfen aber nicht zu dunkel werden.
Die gebrannten Walnüsse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und mit Holzlöffel und einer weiteren Gabel die Nüsse etwas auseinander ziehen, damit sie einzeln auskühlen können und nicht zu Klumpen aneinander kleben. In die Pfanne dann Wasser geben, damit sich die klebrigen Zuckerreste auflösen, den Holzlöffel auch mit rein legen.


frisch gesammelte, getrocknete Walnüsse 


Zutaten für gebrannte Walnüsse 


leckere gebrannte Walnüsse

Yam, jam jam!
Da werd ich auf jeden Fall nochmal welche machen

Weihnachtsmarkt für zu Hause oder als kleine Geschenke für gute Freunde

Und was macht man mit den Schalen? Wir verheizen sie mit, denn im Kompost wollen die nicht so recht verrotten. Das dauert mir zu lange. Aber wer sie auch im Ofen verheizen will, dem rate ich, immer nur mal eine kleine handvoll zu nehmen, denn die brennen wie Zunder. Wir wollen ja nicht die Esse zum Glühen bringen, oder? Aber so peu a peu werden die schon mal mit verbraucht werden.

Laßt Euch die gebrannten Walnüsse schmecken!
Ist mal was Anderes...

Also bis bald
Eure Petra K.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen