Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Freitag, 11. Dezember 2015

Weihnachtsclip zum Nachdenken



Laßt uns über uns selbst nachdenken!

Eure Petra K.

Nachdenken ist die Suche
© Niemand von Keiner
(*1950), Pseudonym




Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    schön das du wieder da bist! Dein Buch fertig?
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es auch prima, von dir zu lesen.

    Vor allem vermisse ich deine Ausführungen zu den Chemtrails.

    Mein Mann beobachtet diese seltsamen Himmelerscheinungen seit diesem Jahr mit großer Skepsis. Und ich auch.

    Ich danke dir für die Kommentare auf Beiträge in meinem Blog.

    Kommst du eigentlich mit deinem Buch gut voran?

    Ich grüße dich ganz herzlich

    elsie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Petra,
      sobald ich von dir lese, komme ich auch immer gerne mal vorbeischauen. Ich wünsche dir gute Inspirationen für dein Buch, dazu einen friedlichen 3, Advent und allen wenige Störungen "von oben". Man kann langsam über einen eigenen Notfallplan nachdenken. LG Marie

      Löschen
  3. Liebe Petra, liebe elsie, schön, daß Ihr wieder mein Blog besucht.
    Mit meinem Buch bin ich jetzt so bei knapp 100 Seiten. Hab aber erstmal eine Pause eingelegt, weil wir momentan etliche "Baustellen" haben, die unsere ganze Zeit in Anspruch nehmen. Das BRD-Regime beschäftigt uns schon ganz schön, da braucht man keine weitere Arbeit. Wir sind zur Zeit gänzlich damit beschäftigt, dem System seine internen Fehler aufzuzeigen und das mögen die natürlich gar nicht. Und das ganze Theater läßt eine schriftstellerische Kreativität kaum zu. Aber keine Bange, sobald es etwas ruhiger wird, werde ich wieder die Nacht zum schriftstellerischen Tag werden lassen. Ich kann nämlich nachts am besten schreiben, da hab ich Ruhe. Wenn einem aber irgendwas mental sehr beschäftigt, wird da nix. Na ja, mich drängelt ja niemand, wird schon noch werden.
    Was die Chemtrails betrifft: die bleiben uns nicht erspart, ist immer noch zu viel Geld dafür übrig. Habt Ihr Euch mal gefragt oder recherchiert, was eine einzige Flugstunde kostet und das mal hochgerechnet, wieviele solcher Lebensvernichter da oben fliegen? Da darf man gar nicht drüber nachdenken, was man mit diesem Geld alles machen könnte. Bloß gut, daß die Köpfe dahinter sich damit auch selbst vernichten. Das ist mein einziger Trost dabei.

    LG und einen schönen 3. Advent wünsche ich Euch und allen Lesern.
    Eure Petra K.

    AntwortenLöschen