Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Samstag, 7. Dezember 2013

Die politische Kampagne gegen die Vegetarier

In meinen letzten beiden Beiträgen (Mafia der Fleischproduktion..., Vegetarier sind psychisch krank) habe ich ja schon ein paar Einblicke in die politische Propaganda des bestehenden Systems gegeben.

Nach dem Motto: Ciu bono - Wem nützt es?

Nun, wem nützt die Kampagne gegen die Vegetarier oder gegen alles, was gesund und aus jahrhundertealtem überliefertem Wissen gut für die Menschen ist?
Wo kämen wir denn hin, wenn sich alle plötzlich der Tatsache bewußt würden, daß sie sich mit der industriellen Fleischproduktion, wie sie aktuell mit all ihren negativen Details praktiziert wird, nichts aber auch gar nichts Gutes tun?
Wo kämen wir denn hin, wenn sich die Menschen plötzlich darüber im Klaren würden, daß sie sich durch den Fleischkonsum selbst übersäuern und erkennen, daß die Übersäuerung der Grund für die meisten Krankheiten ist? Der Ursprung der Fleischproduktion wurde ja in dem Video Der dumme Vegetarier hervorragend analysiert.
Wo kämen wir denn hin, wenn die Menschen plötzlich erkennen, daß z. Bsp. die Wildkräuter all die Enzyme haben, die der Körper mit den Jahren abbaut und nicht selbst produzieren kann?
Wo kämen wir denn hin, wenn die Menschen plötzlich erkennen, daß diese Wildkräuter, die neben den so überaus wichtigen Enzymen auch um ein Vielfaches höhere Vitamine und Mineralstoffe und auch viel mehr Ballaststoffe als andere Nahrungsmittel haben? Ich rede hier bewußt von Nahrungsmitteln, nicht von Lebensmitteln. Haben Sie sich mal gefragt, warum kaum noch von Lebensmitteln gesprochen wird aber immer wieder von Nahrungsmitteln aus der Nahrunsmittelindustrie?
In der Natur gibt es keine Nahrungsmittelindustrie, da gibt es Lebensmittel. Und genau diese Lebensmittel stellt uns die Natur kostenfrei zur Verfügung.

Kostenfrei? Nützt das dem System?

Stellen Sie sich vor, wir wären unabhängig von den Supermärkten. Was ja durchaus möglich sein muß, denn unsere Vorfahren hatten auch keine Supermärkte und das waren auch keine Hungerhaken. Sie haben sich von dem ernährt, was die Natur zu bieten hatte.

Nichts wäre für die Nutznießer von den Profiten der Nahrungsmittelindustrie schädlicher, als wenn den Menschen diese Einsicht vor Augen geführt würde.
Und diese Nutznießer gibt es nicht nur in der Nahrungsmittelindustrie sondern auch bei so elementaren Anbietern wie die Stromindustrie, wo es seit vielen hundert Jahren z. Bsp. die Pläne für die Nutzung der Freien Energie gibt. Nikola Tesla war der Erfinder der Freien Energie. Es wurden Kriege geführt, um diese und andere Patente zu stehlen. Die Entdecker oder die Weiterentwickler der Freien Energie, wo man nur ein kleines Kästchen auf dem Fensterbrett bräuchte, um den gesamten Strom und Wärmebedarf kostenfrei aus dem Äther zu beziehen, denn diese Freie Energie ist immer da und immer verfügbar, wurden nicht selten "verhaidert, gemöllemannt oder gebarschelt", wenn Sie wissen, was ich damit meine.

Nicht nur Freie Energie würde uns von kostspieligen Abhängigkeiten befreien sondern auch die Möglichkeit, ohne teuren Sprit auszukommen.
Stellen Sie sich vor, wie es wäre, wenn wir keinen Sprit mehr bräuchten und z.Bsp. mit Wasser oder Magnetmotoren Auto fahren könnten. Wissen Sie, wieviele von der Ölindustrie profitieren?
Nicht auszudenken, wie sich die Märkte verändern würden, wenn das plötzlich alles wegfällt.
Nicht auszudenken, was wir plötzlich mehr im Portmonee hätten, wenn wir alles zusammenzählen, was uns an Abhängigkeiten das Geld aus der Tasche zieht.

Kein Wunder also, wenn davon nichts in den Medien zu hören und zu sehen ist. Aber die Menschen erinnern sich auch nicht mehr, daß wir jetzt in einer Zeit leben, wo das Öl eigentlich schon längst zur Neige gegangen sein sollte. Komischerweise wird jetzt mehr Öl produziert denn je. Wo kommt es denn her, wenn es schon längst alle sein sollte? Aber darüber denken die Menschen ja nicht nach.

Der aktuelle Trend zu vegetarischer oder veganer Ernährung, der ja die Menschen aus den Fesseln der Pharmamafia befreien würde (zumindest weitestgehend), und die Pharmabranche ist eine ebenso mächtige Abhängigkeitsgeschichte, wie Strom oder Auto fahren, muß nun mit allen Mitteln der abhängigen Medien ausradiert werden. Gesunde Ernährung muß so schlecht gemacht werden, wie es nur geht, um die Abhängigkeiten von den Großmogulen aufrecht zu erhalten. Es geht nur noch darum, das System am Laufen zu halten. Die "Geldverdienmaschinen" nicht zum Stoppen zu bringen.

Die große Masse im Volk wird es nicht hinterfragen, wenn diese Kampagne mit allen Mitteln der Kunst durchgezogen wird. Die Masse wird es wieder glauben, was erzählt wird, es wird schon was Wahres dran sein, wenn es in den öffentlichen Medien so gesagt wird und ein paar schöne Bilderchen dazu gezeigt werden, die sich so richtig ins Hirn einbrennen lassen. Das funktioniert seit fast hundert Jahren so. Das Internet mit all seinen vielen Informationen ist zwar ein "Gehirnwaschmaschinenhemmer" aber die Leute, die auch noch die Mär vom "Staat", von einer "Regierung", die nun durch einen "Superausschuß" ersetzt wurde und niemand regt sich darüber auf, wenn die da oben so weiter machen, als hätte es die Entlassungsurkunden vom "Bundesgauckler" nicht gegeben, mit denen alle "Regierungsmitglieder" ihrer Ämter spätestens mit Datum vom 22.09.2013 ("Bundestagswahl") enthoben wurden, glauben alles. Frau "Kanzlerin", die nun keine Kanzlerin mehr ist (und auch noch nie eine rechtmäßig gewählte Kanzlerin war), gibt munter Regierungserklärungen ab und alle spielen mit. Was für ein falsches Spiel...

Und wie wird nun die neueste Kampagne gegen die gesunde Ernährung durchgepeitscht?
Natürlich, der ewige Schuldfaktor der Deutschen wird herangezogen. Man kann es gar nicht glauben. Da wird doch tatsächlich der alte Hitler herangezogen, um den Vegetarismus madig zu machen, weil der Hitler wohl auch Vegetarier gewesen sein soll.
Na, wenn das kein passendes Argument ist! Nun wird jeder Vegetarier oder Veganer in die "Rechte Ecke" gesteckt. Diese Ecke ist doch immer gut, wenn man etwas durchsetzen will, was man mit logischen Argumenten nicht durchsetzen kann. Oder wie sollte man es sonst durchpeitschen, daß sich die "Konsumenten" freiwillig für krank machende Nahrungsmittel (Magenfüller) entscheiden, an Stelle sich für gesunde, weil natürliche Lebensmittel zu entscheiden?

Ein perfekter Plan der Mächtigen. Es liegt an uns allen selbst, ob wir den Plan aufgehen lassen oder ob wir uns aus den Abhängigkeiten der Großmogule befreien und das Spiel einfach nicht mehr mitspielen. Das erfordert Mut, weil es sicher bequemer ist, arbeiten zu gehen und sich vom entsprechenden Lohn im Laden das Nötige kaufen zu können.
Es geht aber auch anders. Und Millionen von Menschen sind bereits dahinter gekommen, daß es eben auch anders funktionieren kann.

Nichts hat eine Ewigkeitsgarantie, auch nicht die Propaganda der Mächtigen!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen