Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Sonntag, 8. Dezember 2013

Erkältungstee gefällig?

Gestern hatte es mich auch einmal erwischt. Der Kopf brummte wie irre, die Nase war zu. Ja, das kann auch bei jemandem passieren, der sich einmal am Tag mit Grünzeug ernährt. Mein Fazit: Das reicht eben nicht, um das Immunsystem mit allem fertig werden zu lassen. Da muß man doch mal zu stärkeren Mitteln greifen, wenn man schnell wieder fit sein will.

Ich habe da einen Geheimtipp, und der kommt bestimmt nicht aus der Apotheke. Und zu einem Arzt gehe ich auch nicht, schließlich will ich ja gesund werden und das kann ich von einem Arzt, der im Dienste der Pharmamafia steht, nicht zwangsläufig erwarten, auch wenn ich immer noch der Meinung bin, daß viele Ärzte keinen Schimmer davon haben, was sie wirklich verabreichen, sie haben es eben nicht anders gelernt und würden somit meiner Meinung niemals Glauben schenken und sie würden es furchtbar persönlich nehmen, weil sie doch tatsächlich noch glauben, daß sie im Dienste der Gesundheit stehen.  Oh je, wenn die wüßten...

Und an die zwei amerikanischen Blogzugreifer, die sofort nach Veröffentlichung dieses und jedes anderen Beitrages, die ich bisher veröffentlicht habe, auf meinem Blog zugreifen und das Neueste von mir lesen und sicher auch an die entsprechenden Stellen weiterleiten, möchte ich die Botschaft richten, daß sie sich doch bitte überlegen sollen, in wessen Auftrag sie stehen.
Mitgefangen, mitgehangen...
Irgendwann, wenn sich hier mal der Wind dreht, wird sich keiner mehr dafür interessieren, woher Sie ihre Aufträge bekamen. Sie haben die Aufträge zum Schaden der Menschheit ausgeführt und nur das wird dann noch zählen!

Wenn man wirklich gute Medizin braucht, muß man schon andere Quellen anzapfen. Aber die kann ich auch hier nicht so einfach preisgeben, denn derjenige, der diese wirkliche Turbomedizin produziert, wird vom System und von der Pharmamafia seit Jahren verfolgt. Es werden Anschläge auf sein Leben verübt. Kein Mensch kann sich wahrscheinlich vorstellen, mit welcher kriminellen Energie die Pharmamafia gegen wirklich gesundmachende Medizin vorgeht. Ist ja auch kein Wunder, nur von Kranken lebt die Mafia, Gesunde bringen ihnen kein Geld. Und für dieses Geld und die damit in Verbindung stehende Macht gehen diese Leute über Leichen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes.

Nun gut, oder auch nicht. Ich wußte mir jedenfalls zu helfen, denn heute bin ich wieder top fit und das schafft herkömmliche Medizin sicherlich nicht. Zumindest, wenn man den Anspruch hat, daß es körperverträgliche Medizin sein soll und nicht nur reine Chemie.

Aber was ist immer gut, wenn man gesundheitlich angeschlagen ist? Ein guter heißer Tee. Das wärmt den Körper und auch die Seele. Ich hatte also nicht umsonst eine Rezeptur für einen Erkältungstee recherchiert, als mein Mann schon ein paar Tage vorher kränkelte. Wahrscheinlich habe ich mich auch da angesteckt.
Ich habe alles rausgesucht, was gegen Erkältungen und Infektionen helfen soll und dabei war es mir wichtig, nur das zu nehmen, was vor der Haustür wächst und mich nichts kostet, denn schließlich will ich ja unabhängig vom Kaufzwang leben. Und ich bin fündig geworden, denn die Natur schenkt uns schließlich alles, was wir brauchen. Man muß es eben bereits sammeln, wenn es wächst und nicht erst, wenn es einen erwischt hat, denn dann ist man dazu nicht in der Lage oder es wächst dann grade nicht mehr, weil es der Schnee zugedeckt hat.

Hier sind die Zutaten zu meinem Erkältungstee:

Brennessel, Hagebutten, Löwenzahnblätter, Salbeiblätter, Spitzwegerichblätter, Thymianblätter, Beifußblätter, Pfefferminze, Schafgarbe, ein Blatt getrocknetes Schöllkraut, Ringelblumenblüten, Taubnessel, Lindenblüten, Estragon, Johanniskraut, Lavendelblüten, 1 gr. Scheibe Ingwer, Majoran.

Daß Majoran auch im Tee sehr gesund ist, habe ich auch erst jetzt gelesen. Man lernt eben immer noch dazu. Hier kann man nachlesen, was alles gegen welche Zipperleinchen gut ist:
http://www.heilkraeuter.de/krank/krank.htm

Ich liebe diese Seite, deshalb hab ich sie auch auf meinem Blog verlinkt. Ein großes Dankeschön an diejenigen, die hinter den Heilkräuter-Seiten   stehen.



Kommentare:

  1. Meine Ärztin empfiehlt mir auch zuerst natürliche Mittel zu nehmen, bevor ich in den Chemie Schrank greife... damit hat Sie nicht unrecht!

    AntwortenLöschen
  2. Da haben Sie aber großes Glück mit Ihrer Ärztin, denn meist ist das Rezept mit dem Antibiotika schon fertig, wenn man den Raum betritt. Apropos Antibiotika - Anti = gegen, Bio = Leben
    Antibiotika - gegen das Leben
    !!!!!
    Die Natur ist das Leben...

    AntwortenLöschen
  3. Erkaeltungstee.com3. März 2014 um 23:31

    Ich habe einen eingedrückten Wribel, wie auch immer bekommen, Sie hat auch gemeint, dass die Muskeln das ganze schon stabilisieren. Statt irgendwie zu operieren. Außerdem habe ich ja keine Schmerzen.

    Vllt hat sie recht. Mal sehen, wie es in 10 Jahren ist :o

    AntwortenLöschen