Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Dienstag, 8. September 2015

Kaffee-Pads - Der Preiswahnsinn

Wer glaubt, unbedingt etwas darstellen zu müssen und vorhat, sehr IN zu sein, der muß vielleicht auch unbedingt eine neue Kaffeemaschine haben. Natürlich keine 0815-Maschine. Es muß schon der neueste Schrei sein. Und natürlich muß man, wenn man zu den Snobs gehört, die es für ihr Ego brauchen, ständig bewundert zu werden, auch entweder eine sehr teure Kaffeemaschine kaufen, die absolut stylisch aussieht und am besten auch von einer hochwertigen Marke gebaut wurde (ob die nicht in China bauen lassen, ist nicht immer sicher) oder man kauft gleich eine Kaffeemaschine, wo die "großartigen" Pads reinkommen.

Die Geister scheiden sich, ob der Kaffee von Kaffepads nun besser oder schlechter ist, als ganz normaler, vakuumverpackter Kaffee. Kommt sicher auch auf die Sorte an.
Ich persönlich habe in meinem bisherigen Leben ein einziges Mal Kaffee aus Kaffeepads getrunken.
NOCH NIE IM LEBEN WAR EIN KAFFEE SO SCHLECHT, WIE DIESER KAFFEEPADS-KAFFEE. Einfach nur grauslich, fad, ohne jedes Aroma, eine dünne Brühe, wie man sich niemals einen guten Kaffee vorstellen würde. NIE WIEDER!!! Wenn mir seitdem jemand was von guten Kaffeepads erzählen will, dann winke ich nur ab und wechsle schnell das Thema, damit ich mich nicht hineinsteigere und die andere Person vielleicht noch beleidige, weil diese den Pads-Kaffee sehr mag. Soll jeder machen, wie er mag, ich mag es nicht.

Nun hab ich mir aber mal die Preise für Kaffee-Pads so angeschaut und es hat mich dabei fast vom Hocker gehaun. SIND DIE LEUTE WAHNSINNIG, SO TEUREN KAFFEE ZU KAUFEN?!

Da gibt es u.a. Packungen mit 10 Pads für 5 Euro. 10 Tassen Kaffee kosten also 5 Euro.
Ganz normale Packungen mit gemahlenem Vakuumkaffee haben meist 500 Gramm Kaffee drin. Da kann ich ca. 50 Tassen davon trinken, denn wenn wir pro Tasse ein gehäuftes Kaffeemaß nehmen, dann wiegt das 10 Gramm. So eine Kaffeepackung kostet uns ca. 4-5 Euro. Würden wir für die Menge Kaffeepads kaufen, müßten wir für 500 Gramm Kaffee 25 Euro ausgeben.

 25 Euro für eine Packung Kaffee! 

Kein Mensch würde eine Packung mit ganz normalen Kaffee aus dem Regal nehmen, die 25 Euro kostet. Aber weil es die super chicken Pads sind, und man sich gar nicht die Mühe macht, den weitaus geringeren Inhalt mal hochzurechnen, schließlich ist da nichts anderes als Kaffee drin, da greift man doch gerne zu, man ist ja wer, man kann es sich doch leisten und man kann jedem zeigen: schau her, wir haben eine super tolle Kaffeepadsmaschine, wir sind IN...

Sarkasmus aus!

Was sind da doch für gute Werbungsverkäufer am Werk, die den Menschen das Gehirn so zumüllen, daß das niemand schnallt.

Wir bleiben bei unserem ganz normalen Kaffee und was Andere machen, ist uns egal.

Hier hab ich einen Preisvergleich für Kaffeepads gefunden:
http://www.idealo.de/preisvergleich/ProductCategory/26915F4601041.html?param.resultlist.sortKey=minPrice

Und hier warnt auch noch jemand vor den Kaffeekapseln:
http://www.feelgreen.de/kaffeekapseln-eine-katastrophe-fuer-die-umwelt/id_73476338/index

Also bis bald
Eure



 Drei Dinge gehören zu einem guten Kaffee:
erstens Kaffee, zweitens Kaffee und drittens nochmals Kaffee
(Alexandre Dumas (1802 - 1870), (père, der Ältere), französischer Bühnenautor)



Kommentare:

  1. Liebe Petra, ich habe auch so eine Kaffeemaschine von Tchibo. Und wenn ich nur 1 Tasse Kaffee für mich kochen möchte, benutze ich die auch. Aber du hast schon recht, es it der reinste Preiswahnsinn. Aus diesem Grunde habe ich die Kapseln aufgeschnitten und in diese kleinen Plastik-Töpfchen mache ich dann den Kaffee aus dem 500g-Paket , verschließe sie wieder mit dem Deckelchen und rein in die Maschine. Ist der Kaffee dann getrunken, wird das Töpfchen wieder gelehrt, ausgespült und ist fertig für die neue Befüllung. Inzwischen habe ich so um die 20 Kapseln, die ich immer wieder neu befülle. Damit habe ich das Preis-Problem geklärt, den Plastik-Müll auch, da immer Wiederverwendung. Der Geschmack? Naja, das ist dann eben Geschmacksache...

    Liebe Grüße Uta

    PS: Wer genau wissen möchte, wie das geht mit den Kapseln aufschneiden, kann gern nochmal bei mir nachfragen...

    AntwortenLöschen