Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Freitag, 10. Juni 2016

Mc Donald Werbung für "Nichtmathematikfähige"

Heute geht die Fußball-EM los. Ich hätte es nicht mal gewußt, wenn man es mir nicht gesagt hätte. Zu unwesentlich ist mir dieses Spektakel, viel zu viel "Beschäftigungsversuch", um im Hintergrund wieder ein paar Dinge durchzudrücken, die von den Bürgern nicht bemerkt werden sollen. Es ist wahrscheinlich viel interessanter, mal zu beobachten, was es in den nächsten Tagen für Regierungsbeschlüsse gibt, wenn man es denn überhaupt erfährt, was dieses nicht legal gewählte Pack da grade wieder mal beschließt. Egal, man hat sich ja dran gewöhnt, daß von da oben nichts mehr kommt, was dem Volk und dem Land nützt. Das Volk wehrt sich nicht, also können die das Volk auch knechten, auf daß sie selbst gut davon leben und die Auflagen ihrer Auftraggeber erfüllen. Mit den Deutschen kann man´s ja machen...

Mit all der Werbe-Flut hatten wir neulich auch eine Werbung von Mc Donald im Briefkasten. Eigentlich schaue ich mir das gar nicht an, es wandert normalerweise gleich in den Papiermüll. Doch die Preise auf diesem Angebotsblatt haben mich dazu gebracht, die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen und nur noch mit dem Kopf zu schütteln. Preise, jenseits von gut und böse. Irgend so ein Fastfood-EM-Angebot kostet da zum Beispiel über 9 Euro. Gehts noch?! Wer ist so blöd und kauft so was, hab ich mich gefragt.

Für fast 10 Euro kann ich ein Kilo Fleisch kaufen und davon können wir zu zweit drei Tage zu Mittag essen. Wenn man das Geld nicht für Fleisch ausgibt, sondern für preisgünstigere Lebensmittel, dann können wir zu zweit mindestens für zwei Tage früh, mittags und abends essen. Der "Werbungskonsument" hat dagegen grad mal eine Mahlzeit für sich allein. Davon ist er ein paar Stunden satt, dann muß er wieder Geld ausgeben, weil er wieder Hunger hat. Wer sind also diese "Nichtmathematikfähigen", die sich so was kaufen, ohne mal zu rechnen, nur weil da was von EM draufsteht? Ist es die Generation Tankstelle, denen grundsätzlich erst nach Ladenschluß einfällt, daß sie eine Flasche Bier trinken möchten? Zu welchen Preisen man an der Tanke einkauft, spielt keine Rolle, man ist so frei, zu jeder Tages- und Nachtzeit einkaufen zu können. Geld spielt keine Rolle.

Und nun verratet mir mal, warum ich mit denen, die sich immer darüber beklagen, daß sie kein Geld haben, Mitleid haben sollte? Jeder ist seines Glückes Schmied und jeder Artikel ist genau so viel wert, wie ein Mensch bereit ist, dafür auszugeben. Mc Donald weiß das und hat ein Geschäft draus gemacht. Man kann es ihnen nicht verdenken, es ist ihr gutes Recht. Aber der Mensch hat auch das Recht, darüber nachzudenken, seinen Kopf einzuschalten und sich zu fragen, was er mit seinem Geld machen möchte. Also ich wüßte etwas besseres mit unserem Geld anzufangen, als Fastfood zu kaufen...


 Mc Donald Werbung - Der absolute Preiswahnsinn!
Und natürlich alles nur, so lange der Vorrat reicht
Nachtigall, ick hör Dir trapsen!

Also bis bald
Eure Petra K.
Der Fußball regiert des Sportlers Welt
und keiner guckt mehr auf das Geld
(Petra K.)

Nachtrag 20.06.2016:
Hab ich´s nicht gesagt? Alles schaut Fußball und Springer & Co. leiten mit Merkel & Co. ein Verbot für Adblocker ein (Stand 17.06.2016):
http://www.golem.de/news/kommissionsbericht-merkel-und-laenderchefs-unterstuetzen-kampf-gegen-adblocker-1606-121599.html
Bekommen wir jetzt ungewünschte Werbung per Gesetz aufgedrückt? So, wie wir auch GEZ zahlen sollen, wenn wir gar kein Fernsehen schauen?
Was kommt noch alles, damit die Leute endlich aufwachen und sich wehren?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen