Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Donnerstag, 27. April 2017

Tomatenscheiben einpflanzen TOMATEN selber ziehen

Da hab ich doch ein interessantes Video gefunden, wie man sehr einfach und kostengünstig zu Tomatenpflanzen kommt. Tomatenpflanzen sind ja im Handel recht teuer aber so geht es eben auch:


Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=-vlUXgSdPqw&html5=1

Also bis bald
Eure Petra K.

Kommentare:

  1. Na, dass ist ja mal 'ne Idee. Vielleicht probiere ich das auch mal aus?

    lg elsie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das hab ich auch gedacht. Es gibt auch Leute, die schmeißen über den Winter ihre Tomatenabfälle ins Gewächshaus und im Frühling haben sie dann kräftige Tomatenpflanzen.
      Ich hab das Video erst jetzt entdeckt und es ist schon bissel spät zum ausprobieren aber aus Spaß an der Freude werde ich das auch noch testen. Mal sehen was dabei rauskommt.
      Ich hab heut bei Dir gelesen, daß Ihr immer noch Schnee habt. Du meine Güte, das hört ja bei Euch gar nicht mehr auf. Nichtsdestotrotz: Ich wünsch Dir gute Besserung und einen baldigen wunderschönen Frühling.

      LG Petra K.

      Löschen
    2. Nur leider hab ich kein richtiges Gewächshaus, nur so mein Foliendingens für - die Tomaten ;-). Das sollte ich also über den Winter mal stehen lassen. Vielleicht habe ich ja Glück und aus alt wird neu.

      Ja, das mit dem Schnee regt mich auch langsam auf. Im Arbeitsdörfchen ist das ganz furchtbar...

      Liebe Grüße

      Löschen
    3. Ohje, hab ich nur gedacht... Wenn es sich um Tomaten aus dem Supermarkt handelt, dann sind diese i.d.R. Hybriden, d.h. daraus wachsen meist Pflanzen, die nicht so besonders gut sind. Ahlso - ich würde dann doch lieber bei einem guten Biogartenversand (Dreschflegel, Templiner Kräutergarten, Bingenheimer Saatgut) mir ein Tütchen freilandgeeigneter selbst vermehrender Tomatensamen (also keine F 1 Hybriden) bestellen und diese dann selber anziehen. Der Erfolg ist sicherer -:)) sagt Gärternerin Regina

      Liebe Grüße und viel Erfolg!

      Löschen
    4. Liebe Regina, Deine Bedenken können durchaus berechtigt sein, es ist nachvollziehbar. Ich hab auch gleich mal einen Test gestartet. Zwei verschiedene Sorten Tomaten aus dem Supermarkt geholt, in Scheiben geschnitten und in Erde gebettet. Nun harre ich der Dinge, die da kommen oder nicht kommen. Ich werde über das Ergebnis berichten.

      LG Petra K.

      Löschen