Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Sonntag, 10. August 2014

Die ersten Pilze sprießen

Hurra, ich habe nach dem letzten Regen, der vor ein paar Tagen ausgiebig gefallen ist, ein paar Pilze gefunden. Nun gut, man konnte noch kein vollständiges Essen daraus zaubern, aber immerhin...
Ich habe schon sehnsüchtig auf die Pilze gewartet. Aber wie jedes Jahr, war auch in diesem Jahr kaum genug Regen da. Da freut man sich über jeden Pilz, der da wachsen will.

Sind das nicht ein paar prächtige Exemplare?


Die zwei großen waren bestimmt ca. 20 cm groß, schön fest und keine Würmer drin.

Wir haben sie in die Bratkartoffeln mit reingeschnipselt. Das hat sehr gut geschmeckt und hat die Bratkartoffeln enorm aufgepeppt. Noch etwas Gurken-Tomatensalat (eigene Ernte) mit etwas Zuckermais, die waren allerdings aus der Dose.
Ich hab in diesem Jahr zum ersten Mal Zuckermais im Garten angebaut. Einfach auch, um genug Saatgut zu bekommen für das nächste Jahr. Viele Pflänzchen sind es nicht geworden.
Da war ich allerdings auch selbst schuld, denn ich vermute, daß ich mit diversen Unkrautaktionen das eine oder andere Pflänzchen mit erwischt habe. Na schau´n wir mal, was noch draus wird...

Und jetzt hoffe ich, daß es bald mal wieder regnet, damit ich wieder in die Pilze gehen kann.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Eure Petra K.


Kommentare:

  1. Hallo Petra! Mein Mann und ich haben auch schon wie die Blöden Pilze gesammelt. Gottseidank haben wir in der Steiermark sehr pilzreiche Regionen. zu unserer Ausbeute gehören Steinpilze, Maronenpilze, Hexenröhrlinge und natürlich Eierschwammerl (Pfifferlinge)! Die Kühltruhe ist für den Winter gut bestückt! Und die Extraportion Bewegung und frische Luft sind auch nicht zu unterschätzen! Pfiat di aus der Steiermark!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wie gut Ihr es doch habt, in pilzreicher Region zu leben. Wir werden wohl auf den nächsten Regen warten müssen, der in Größenordnungen runter kommt, um überhaupt in der Erde was zu bewirken. Das kann dauern...

      LG aus der Lausitz in die Steiermark
      Petra K.

      Löschen