Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Donnerstag, 28. August 2014

Obstfliegen und der Staubsauger

Jedes Jahr um diese Zeit geht es los - Die Obstfliegen sind plötzlich da.

Wie aus dem Nichts tauchen sie in Scharen auf und genauso schnell sind sie manchmal auch wieder weg. Die Reste eines geschälten oder vom Kerngehäuse befreiten Apfels, Pflaumenkerne o.ä. sollte man allerdings nicht einfach so in einer Abfallschale liegen lassen. Für die Obstfliegen ist es das gefundene Fressen.
Im Sommer hat man lediglich die Wahl zwischen "Pest und Cholera". Läßt man die Obstreste bis zum nächsten Gartengang in der Küche, so hat man die Obstfliegen scharenweise eingeladen, gibt man die Reste auf dem Balkon in einen Abfallbehälter, da kommen schon die Ameisen und machen sich darüber her. Egal wie man es macht, man macht es falsch und hat irgendwelches Viehzeug um sich herum. So ist das nun mal im Sommer, irgendwas passt einem immer nicht.

Da bleibt nur Eines: Nach jedem Obstessen in den Garten gehen und die Reste gleich im Kompost zu versenken. Dort ist es egal, ob da ein paar Obstfliegen herumschwirren oder nicht. Aber wer will schon nach jedem Essen in den Garten wandern?

Wenn erstmal diese kleinen Tierchen da sind, weil man eben grad mal keine Lust hatte, in den Garten zu gehen, will man sie gerne so schnell wie möglich wieder loswerden. Leichter gesagt als getan. Doch es gibt da eine Möglichkeit, wie man von jetzt auf gleich die kleinen Mitbewohner auf Zeit, verbannen kann:

Der Staubsauger

Den Staubsaugerfuß vom Rohr entfernen, denn den braucht man nicht. Staubsauger anschalten, das Rohr dorthin halten, wo die kleinen Flitzpiepen sitzen und weg sind sie...

Für mich ist das die schnellste, einfachste und vorallem die erfolgreichste Lösung gegen Obstfliegen. Da braucht man keinerlei andere Drogerieprodukte zu kaufen, wo man nicht weiß, wieviel und vorallem, welche Chemie da wieder drin ist. 
Auch so kann man sich das Geld für angepriesene Produkte, die allesamt nach dem Motto: "Mußt Du haben" verkauft werden, sparen. Und die paar Sekunden für den Stromverbrauch lassen sich, denke ich, verschmerzen. 
Schnell, einfach und weg sind sie. So muß es bei mir funktionieren.

Eure Petra K.

Kommentare:

  1. Hallo Petra,
    das mit dem Staubsauger hört sich ja lustig an :P Ich stelle immer ein Glas mit Essig und ein paar Tropfen Spüli hin, dort nehmen die Fliegen dann ein Bad und müssen "leider" ertrinken.
    Schau mal, hier ist ein Brühpulver-Rezept, das hört sich gut an :) http://www.zdf.de/topfgeldjaeger/bruehpulver-und-bruehe-34689942.html

    Viele Grüsse Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Bea, ja, das mit Essig und Spüli kenne ich auch, sieht nur eben nicht so lecker aus mit dem halben Fliegenfriedhof darin.
      Das mit dem Brühpulver klingt ja sehr gut und ist sicher auch einfach in der Herstellung. Ich weiß nur nicht so genau, wie die das mit dem über Nacht im Backofen meinen, ob man nun während der ganzen Nacht heizen muß oder nicht. Das wäre dann doch zuviel an Energiekosten, da kann man dann auch das Pulver kaufen. Aber ich werde darüber nachdenken, ob sich für das Trocknen eine Alternative zum Backofen findet.

      LG Petra K.

      Löschen
    2. Hallo Petra,

      ich hatte auch mal ein Brühpulver gemacht, das musste ich dann ca 4-5 Std im Backofen trocknen lassen. Müsste man mal ausrechnen, wieviel Gläser man mit einer Trockung fertig bekommt, ob sich das dann noch lohnt. Aber wenigstens weisst Du was darin ist, ohne irgendwelche "komischen" Zusätze die uns nicht gut tun. Viele Grüsse Bea

      Löschen
  2. Hallo Petra
    Ja diese lästigen Fliegen. Ich putze wie eine Wilde und bringe den Biomüll und den Kompost sofort raus und trotzdem hatte ich heute wieder 2 Fliegen und habe sie auch weggesaugt. :) Für mich die beste Methode mit Essigwasser locke ich eher immer diese Viecher an. Schönes Wochenende .
    Gruß Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Die Fruchtfliegen lieben Apfel- oder Obstessig, den ich in eine kleine Dose mit Löchern im Deckel fülle. Außerdem gebe ich noch etwas Geschirrspülmittel in den Essig. Die Fliegen werden vom Geruch angezogen, sitzen zunächst auf der Dose, kriechen durch die Löcher hinein und sind gefangen. Dann fallen sie in die Flüssigkeit und gehen unter, weil es wegen des Spülmittels keine Oberflächenspannung auf dem Essig gibt.
    LG Elke

    AntwortenLöschen