Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Arbeits- und Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Samstag, 20. April 2019

Jetzt ist der Benziner dran - Posse des Tages

Ich weiß, es ist Ostern und damit alles andere als ein guter Zeitpunkt, auf einem Blog das Thema Autos zu behandeln. Aber mal ehrlich, wenn man vom System und deren Medienmogulen so eine derartige Steilvorlage vor die Füße geschmissen kriegt, da muß man einfach zugreifen, die Steilvorlage hernehmen und dem System seine eigene Blödheit wie nasse Waschlappen um die Ohren pfeiffen - auch wenn es Ostern ist, sorry.

Nun, wo man es schon geschafft hat, die Dieselautos als Buhmänner und damit als absolut untragbar hinzustellen, den Dieselautomarkt, und damit auch den Versorgungsauftrag, wegweisend zum Erliegen zu bringen, geht man nun noch einen Schritt weiter. Jetzt ist der Benziner dran. Das ist jetzt der viel größere Buhmann. Na, das ist doch mal eine Ansage!

Hier ist der Artikel der Süddeutschen Zeitung (wohl gemerkt, eine Systemseite, keine Verschwörungstheoretiker):
https://www.sueddeutsche.de/auto/feinstaub-diesel-benziner-partikelfilter-1.4410994!amp

Ich könnte mich scheckig drüber lachen, wie die sich alle zum Deppen machen. 

Und ich gehe sogar soweit, zu behaupten, daß die jetzt genau das Ziel angehen, was ich ja schon seit Jahren "predige". Wenn keiner mehr zur Arbeit geht, weil er ohne Auto nunmal da nicht hin kommt, dann ist das System in kürzester Zeit erledigt. Es ist die eigene Arbeitskraft, die hier alles am Laufen hält und das wird jetzt mal grade beendet.

Keine Arbeiter, kein Bruttosozialprodukt. Sense!

Irgendjemand muß das richtig verstanden haben und arbeitet jetzt genau auf dieses Ziel hin. Wird auch Zeit, daß die mal auf mich hören😉

Also, wer keinen Bock mehr hat, seine ungeliebte und unterbezahlt Arbeit weiter mit seiner eigenen Arbeitskraft zu füttern, der hat nun das perfekte Argument für seinen Ausstieg. Nach dem Motto:

"Chef, ich kann es nicht mehr mit meinem Gewissen vereinbaren, mit meinem Auto auf Arbeit zu fahren und damit die Umwelt zu schädigen, die Gesundheit der Menschen auf dem Gewissen zu haben und als Klimaschädling zu agieren, ich steige aus!". Yippie, auf in die Freiheit...

🤣

Die Daimler-Arbeiter werden das Argument jedoch nicht mal mehr nötig haben. Die werden gleich ganz unproblematisch weg rationalisiert:

Gut so, die haben dann nicht mal mehr die 3-monatige Sperre des Arbeits"amtes" zu befürchten, denn die müssen nicht selbst kündigen, das erledigt freundlicher Weise die Personalabteilung.

Leute, macht Euch ein schönes Leben, jenseits des Molloch! Ihr hattet seit Jahren Zeit, Eure "Fluchtburg" vorzubereiten. Sagt nicht, daß wir Euch nicht gewarnt hätten oder Euch alles geliefert hätten, was man dazu wissen muß. Aber wir waren ja immer die bösen Verschwörungstheoretiker, die bösen Reichsbürger, die sich auch noch die Frechheit rausnehmen, ihr eigenes Gemüse im Garten anzubauen. Das können ja auch nur Reichsbürger sein - ganz pöse pöse. Hilfe, die Anastasia-Anhänger...

Nun:
Wer es bis jetzt nicht verstanden hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen. 

Und nicht daß Ihr denkt, Ihr könntet ja noch auf die Bahn ausweichen. Auch da ist ein Ende absehbar:
https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/auto-verkehr/f-a-z-exklusiv-bahn-betriebsraete-schicken-brandbrief-an-scheuer-16148850.html

Wertes BRD-System: Ich danke Euch, daß Ihr es uns so einfach macht, Euch zu durchschauen. Ich danke Euch, daß Ihr so blöd seid, und nicht merkt, daß Ihr jeden Tag den Ast ein Stück weiter absägt, auf dem Ihr es Euch so herrlich gemütlich gemacht habt.

Wie sagte der gute alte Faust so treffend:
Ich bin die Kraft, die Böses will und Gutes schafft...

Ein immobiles Volk, und damit keiner mehr, der auf Arbeit gehen kann, selbst wenn er wöllte, ist der Supergau für dieses System. Wer das verstanden hat, für den ist jeder Tag hier im Land wie Ostern und Weihnachten auf einmal. Genießt diese theaterreife Vorstellung. Es könnte schneller vorbei sein, als Ihr denkt. Und Ihr müßt dafür nicht mal Eintritt bezahlen... Ist das nicht herrlich?

Die nächste Posse kommt bestimmt.

Also bis bald
Eure Petra K.

Jeder blamiert sich so gut er kann
(Verfasser unbekannt)

Ähnliche Beiträge:


1 Kommentar: