Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Freitag, 23. Januar 2015

Saure Eier oder Eier in Senfsoße

Egal wie man es nennt, zum Mittagessen saure Eier gemacht, das geht schnell, ist lecker und sehr kostengünstig.

Ein paar Salzkartoffeln gekocht, pro Person 2 bis 3 gekochte Eier und eine Senfsoße dazu. Da muß man kein Spitzenkoch sein, um das hinzukriegen.

Unsere Zutaten für die Senfsoße:

ca. 1,5 L Wasser
2 EL Butterschmalz
4 - 5 leicht geh. EL Mehl (405-er) (je nach gewünschter Konsistenz)
3 Brühwürfel (Fleischbrühwürfel oder Gemüsebrühewürfel)
1 kl. Glas Kapern (ca. 30 Gramm)
3 - 4 EL scharfer Senf (Bautz´ner)
½ - 1 EL Himalaya-Salz (je nach gewünschtem Geschmack)
1 Prise Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Dill (kleingeschnitten)
n.B. etwas Essig

Und so haben wir die Senfsoße zubereitet:

In einem Topf Butterschmalz erwärmen, Mehl zugeben, unter ständigem Rühren leicht beige-braun werden lassen. Kaltes Wasser zufügen und unter Rühren zum Kochen bringen, evtl. pürrieren. Brühwürfel, Senf und Salz zugeben, mit dem Schneebesen verrühren. Zum Schluß noch Pfeffer, Zucker, Kapern und Dill hinzufügen, noch mal nach eigenem Gusto abschmecken. Fertig!

Dieses Mittagessen haben wir gestern schon gemacht und die Soße reicht auf alle Fälle für heute auch nochmal aus. Also gibt es auch heute Mittag nochmal saure Eier in Senfsoße. Und wenn die Soße dann immer noch nicht aufgebraucht ist, dann gibt es eben am Sonntag Fischfilet, das wir im Frost haben, und schon ist wieder ein Essen im Plan.

Es kommt eben immer darauf an, ob man zum Essenkochen Lust hat oder ob man lieber bis zum Eintreten des Hungers wartet und dann irgendwas in sich reinstopft, was gerade da ist, was nicht gekocht werden muß oder was der Pizzaservice liefert. Das muß man dann aber auch teuer bezahlen und es soll mir dann auch keiner kommen, daß Hartz IV Schuld daran ist, daß man nicht genug zum Leben hat. Über solche Sprüche, die man ja immer mal wieder hört, rege ich mich grundsätzlich auf und frage mich, warum die Leute nicht mal schlau werden und einfach ihre Gewohnheiten ändern anstatt sich stets und ständig zu beklagen. Es werden noch ganz andere Zeiten auf uns zu kommen, da sollte man langsam mal anfangen, sich darauf vorzubereiten.

Hier kann man sich z. Bsp. gute Rezepte für Eier in Senfsoße aussuchen:
http://www.chefkoch.de/rs/s0/Eier+in+Senfso%C3%9Fe/Rezepte.html

Na dann, Guten Appetit!

Bis bald
Eure Petra K.
Alle Fische legen Eier, die russischen sogar Kaviar

Quelle: Humor aus Kindermund


Kommentare:

  1. Hallöchen Petra

    Ich bedanke mich für deinen Besuch und tue das auch gleich mal bei dir und schaue mich mal um. Süßsaure Eier bei mit Senfei genannt ist auch immer ein leckeres und schnelles Essen bei uns. Und wie du schon sagst kostengünstig zu bekommen. Ich kenne mich selbst mit Hartz Iv aus da wir es selbst schon beziehen mussten und das ist eine große Umstellung für uns gewesen aber wenn man alles richtig plant kommt man damit gut aus finde ich. Wir hatten auch Schwierigkeiten unseren damaligen Standart umzustellen aber wenn man will geht das auch.

    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen auf meinem Blog, liebe Moni. Ich war ganz überrascht, daß mein Kommentar zum Thema freie Meinungsäußerung doch gezeigt wurde, denn als ich fertig war mit schreiben und absenden wollte, brach das System zusammen und ich hatte mich schon geärgert, daß ich meinen Text nicht kopiert hatte und er nun weg war, wo es doch wiedermal so viel Text war. Ich bin nämlich ein "Gern-und-viel-Schreiber". Aber nun ist er doch auf Deinem Blog zu finden, das freut mich.

      LG Petra K.

      Löschen
    2. Hallöchen Petra

      Also jetzt müsste alles wieder funktionieren mit dem kommentieren und du kein Schock mehr bekommst .-)

      Liebe Grüße Moni

      Löschen
    3. Danke Dir Moni. Ich werd es probieren.

      LG Petra K.

      Löschen
  2. Ich habe mal auf den Link bei chefkoch.de geschaut und ein Rezept gefunden, dass man die Soße auch mit Joghurt machen kann. Kann ich mir gar nicht richtig vorstellen, muss ich aber mal probieren, weil es sowas von fix geht. Joghurt, Salz, Senf, Zucker verrühren und erhitzen... Ob das schmeckt?
    http://www.chefkoch.de/rezepte/811521185283523/Eier-in-Senfsosse.html
    Liebe Grüße Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht wirklich der Joghurt-Fan (wir haben die Milchprodukte sehr stark ausgegrenzt aus unserer Ernährung), daher kann ich nicht viel dazu sagen, ob Senfsoße mit Joghurt schmeckt aber es geht vielleicht in die Richtung, wie es mit etwas saurer Sahne schmecken könnte.
      Alles Geschmackssache, sprach der Affe und biß in die Kernseife...

      LG Petra K.


      Löschen
  3. Hallo Petra, das ist ein toller Blog zum Thema günstiges aber sehr schmackhaftes Essen. Ich bin eine Mutti von drei Kindern und auch ich muss immer wieder überlegen, was ich schönes koche und das auch noch gesund. Als kleinen Tipp von mir, ich mache auch immer noch ein paar Hackfleischbällchen mit in die Soße und lass diese noch mit kochen, ähnlich den Königsberger Klopsen eben. Vielleicht probierst Du es ja mal aus.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlich Willkommen auf meinem Blog, liebe Hobbyköchin.
      Senfsoße mit Hackbällchen ist bestimmt eine gute Variante. Wir versuchen aber immer, unseren Fleischkonsum so gering wie möglich zu halten, darum essen wir auch dieses Gericht so gerne.

      LG Petra K.

      Löschen