Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Mittwoch, 14. Januar 2015

Schlafprobleme und Katzenminze

Kennen Sie das auch? Man liegt abends im Bett und aus dem Kopf sprudelt es nur so von Gedanken, Gespräche, die man mit irgendjemandem führen könnte, Sätze, die man irgendjemandem schreiben könnte, Dinge, die man irgendwann mal machen könnte und und und. Stunden gehen ins Land und der Kopf gibt keine Ruhe, als ob er abends so richtig in Höchstform kommt.

Ich kenne das zur Genüge. Besonders jetzt in der Jahreszeit, wo ich kräftemäßig nicht so richtig ausgelastet bin, kann ich nur schwer einschlafen. Und deshalb nehme ich mir abends, wenn die Computer ausgeschaltet werden, lieber ein Buch in die Hand und verziehe mich auf die Couch, anstatt ins Bett zu gehen. Was soll ich da? Ich kann ja sowieso nicht schlafen.

Nun hab ich mir aber überlegt, daß das auch nicht das "Goldene vom Ei" ist, denn irgendwann hat man alle Bücher mal gelesen und dann wieder von vorne anfangen ist auch irgendwie öde.

Vielleicht sollte ich doch mein abendliches Glas Weinschorle gegen einen schönen Schlaftee austauschen. Da kann ich mich zwar noch nicht so richtig damit anfreunden, denn ich liebe meine Weinschorle, obwohl ich einen guten Tee auch sehr schätze. Und wenn es irgendwie möglich ist, sollten es dann auch Teezutaten sein, die vor der Haustür wachsen und mich somit nichts kosten.

Mit dem Lavendel hab ich ja schon eine Teezutat im Garten, die als "Schlaftee" genutzt werden könnte. Es gibt auch sicher noch andere Kräuter dafür.

Was ich bis jetzt noch nicht kannte, war Katzenminze. Die soll ja eine sehr beruhigende Wirkung haben. Und bevor ich mir eine solche Pflanze zulege, muß ich natürlich erstmal probieren, ob das überhaupt stimmt. Denn oftmals kann man im Internet irgendwas lesen, was irgendwer von irgendwem irgendwann mal abgeschrieben und ungeprüft veröffentlicht hat. Das ist nicht so mein Ding. Ich will es immer ganz genau wissen und deshalb hab ich mir heute mal Katzenminze im Internet bestellt.  Wenn die Ware in ein paar Tagen eintrifft, werde ich mir abends immer einen schönen Tee machen und damit ausprobieren, ob es wirklich hilft. Wäre schon gut, denn wenn man nachts nur 3 oder 4 Stunden schläft, dann ist das nicht wirklich viel und tagsüber hängt man dann durch oder gähnt die ganze Zeit herum.

Wenn die Katzenminze so gut wirkt, wie es beschrieben wird, dann kaufe ich mir auf jeden Fall im Frühling mal eine Pflanze für den Garten. Das hätte dann auch noch den Vorteil, daß ich mäusejagende Katzen anlocke, damit mir die Mäuse nicht alle Wurzeln anknabbern. Im letzten Jahr hatte ich mal eine Katze vom Nachbarn in unserem Garten aber die Nachbarin hat wahrscheinlich einen neuen Freund und ist jetzt nur noch selten da. Und deshalb ist nun auch leider die kleine Pauline, so heißt die Katze, nicht mehr da. Darüber bin ich wirklich sehr traurig, denn ich liebe Katzen, wir dürfen aber keine in der Wohnung halten. Und ehrlich gesagt, möchte ich das auch gar nicht. So schön, wie Katzen sind, sie gehören ins Freie und unsere Möbel bleiben auch unversehrt.

Also, wenn schon keine Katze, dann eben Katzenminze. Dann "klappt´s auch mit dem Schlafen". Zumindest hoffe ich das. Ich werde in ein paar Wochen berichten, ob es funktioniert.

Hier gibt´s Infos zu Katzenminze: http://www.katzenminze24.de/

Und hier hab ich sie bestellt: http://www.scheunenlaedchen.com/product_info.php?info=p1300_katzenminze-50-g.html

Übrigens habe ich bei diesem Anbieter auch Beinwellwurzel bestellt, damit ich damit eine Tinktur ansetzen kann. Mein Dank an dieser Stelle an die liebe Uta von der Faultierfarm. Mal sehen, was wir mit der Beinwellspülung für unsere Zähne, Zahnfleisch & Co. für Ergebnisse erzielen. Das Experiment werden wir uns nicht entgehen lassen. Es wäre der Grundstein, um sich teure Zahnbehandlungen oder gar Zahnprothesen zu ersparen. Aber über das Thema "abzockende Zahnärzte" werde ich bestimmt nochmal separat was schreiben, denn was die sich gegenüber ihren "Kunden" erlauben und wie diese "Kunden" erpresst werden, nur damit das betriebswirtschaftliche Ergebnis stimmt (und das ist O-Ton einer Zahnärztin), geht auf keine Kuhhaut.

Also bis bald
Eure Petra K.
Die Männer träumen, wenn sie schlafen. Die Frauen träumen, wenn sie nicht schlafen können.
(Christian Fürchtegott Gellert (1715 - 1769), deutscher Erzähler, Fabel- und Liederdichter)

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Giersch - gesund und völlig kostenfrei
Kostenfaktor Getränke
Schmorgurken - schnell - einfach - fast kostenfrei
Mangold - Das Essen für Vegetarier und Genießer
Kalk für den Garten? - Eierschalen nutzen!


Kommentare:

  1. ich habe auch oft einschlafprobleme, wenn mir dinge, die mich aufregen, "über die bettdecke laufen". ich versuche dann bewußt und mit nachdruck, an schönen dingen herumzuüberlegen. das klappt mit etwas übung immer besser.
    außerdem trinke ich vorher einen einschlaftee mit ordentlich hopfen drin, das ist mein persönliches einschlafkruat, und nehme bei bedarf ein paar globuli "calmedoron". so komm ich ganz gut klar.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Hopfen ist gut. Das werde ich mir mit auf die Liste setzen für meinen Einschlaftee. Danke Frau Siebensachen.

      LG Petra K.

      Löschen