Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Dienstag, 6. Dezember 2016

Advents-Impressionen Nr. 2 - Weihnachtsbettwäsche

Als vor einigen Jahren das Quelle-Versandhaus abgewickelt wurde, gab es den ultimativen Ausverkauf. Einstmals war das mein Arbeitgeber, lang lang ist´s her. Der langsame Niedergang dieses ehemaligen, gut florierenden Versandhauses ist ein Paradebeispiel, wie heutzutage die Wirtschaft dieses Landes aus Profitgier kaputt gemacht wird. Ich hab es hautnah miterlebt, wie sich nach dem Rückzug der Frau Schickedanz die Firma entwickelt hatte. Eine Weile lief es noch gut, die Erben ruhten sich auf dem Vermögen und dem guten Ruf der Firma aus, dann sollte mit dem Gang zur Börse das große Geld gemacht werden. Irgendwann gaben sich die Firmenchef´s die Klinke in die Hand, es wurde nicht mehr investiert, nur noch herausgezogen, was herauszuholen war. Festangestellte wurden durch Zeitarbeiter ersetzt. Was einstmals zwei Leute gemacht haben, mußte dann von Einem geschafft werden, Zusatzverkauf wurde zur Pflichtnummer erklärt, der gute Name der Firma wurde für Nachwuchsmanager zum Sprungbrett erkoren um in noch höhere Positionen anderer Firmen zu gelangen. Nachhaltigkeit spielte keine Rolle mehr, es zählte nur noch der kurzfristige Erfolg, damit man beim nächsten Job etwas vorzuweisen hatte. Bleiben wollte keiner von denen, das Ende war schon längst abzusehen.
Wer an seinem Arbeitsplatz solche Entwicklungen feststellt, der kann getrost damit rechnen, daß das Unternehmen auf der Abschußrampe liegt. Das Aus ist dann nur noch eine Frage der Zeit. Als es bei Quelle soweit war, haben wir Mitarbeiter das aus dem Radio erfahren.

Eigentlich kein Thema, was in eine besinnliche Adventszeit hinein gehört aber es gehört eben zum heutigen Leben dazu, auch das anzusehen, was uns nicht gefällt.

Ein Gutes hatte die ganze Geschichte. Ich habe in der Ausverkaufszeit schöne Schnäppchen gemacht. Ein solches Schnäppchen war meine Rudi-Weihnachtsbettwäsche. Eine sehr gute Microfaser-Qualität, einstmals auch recht teuer, dank Ausverkauf für mich erschwinglich. Ich schau sie mir immer wieder gern an und freu mich über den herrlich melancholisch dreinschauenden Rudi Rentier mit den Baumkugeln im Geweih.


Meine Weihnachtsbettwäsche
und sehr gute Qualität,
dank Schnäppchenkauf auch erschwinglich

Also bis bald
Eure Petra K.
Leid und Freude sind Weggenossen des Lebens
(japanische Weisheiten)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen