Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Advents-Impressionen Nr. 3 - "Adventsaltar"

Zu einer Adventsdeko gehört gar nicht so viel, wie man üblicherweise glaubt. Und schon gar nicht muß man dazu viel kaufen. Manchmal ist in diversen Gestecken schon etwas drin, was man immer wieder verwenden kann. Ich hebe mir das immer auf. Irgendwann findet es seine Verwendung.

In diesem Jahr habe ich einen kleinen "Adventsaltar" gestaltet. Viel bedarf es dazu nicht. Ein paar Tannenzweige, ein paar Utensilien aus ehemaligen Blumengestecken und bissel Kerzenkram, fertig.


Kleiner Adventsaltar

Der kleine rote Weihnachtsstern und auch das rote Herzchen waren mal in irgend einem Gesteck drin. Die Tannenzweige sind nicht schwer zu finden, man braucht ja auch nicht viel dazu. Ich hab in diesem Jahr einen ausladenden Ast gekappt, der mußte sowieso weg. Die Salzkristall-Lampe haben wir schon viele Jahre, sie steht eigentlich auch das ganze Jahr dort, wurde nur etwas weihnachtlich umrahmt. Links liegen ein paar, aus der Werbung ausgeschnittene Christbaumkugeln, sieht von weitem aus wie echte, oder? In dem roten Glas hinten links war mal ein Adventsgesteck drin, jetzt hab ich einfach eine Kerze reingestellt. Damit mir das Glas nicht platzt, wenn die Kerze zu weit runter brennt, hab ich unten gebrauchten trockenen Kaffeesatz gefüllt, der nimmt die Hitze etwas ab, noch ein bissel Alufolie drüber und alles bleibt sauber. Mir gefällt´s.

Also bis bald
Eure Petra K.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen