Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Sonntag, 1. Mai 2016

1. Mai - Was feiern wir da eigentlich?

Heute früh hab ich eine lustige Kisseo-Karte bekommen. Thema: 1. Mai

Und da wurden doch tatsächlich ein paar Fragen gestellt, die ich mir noch nie gestellt hatte. Nämlich: Was feiern wir da eigentlich? Was ist der Ursprung dieses Feiertages. In Zeiten, wo wir grundsätzlich belogen werden, ist es immer gut, sich manchmal unbequeme Fragen zu stellen, wohl auch, weil man weiß, daß einem die Antworten nicht gefallen werden.

Auf dieser Karte, die ich bekommen hatte, stand die Frage: Sag mal, weißt Du, warum der 1. Mai der Tag der Arbeit ist? Weil am 1. Mai 1886 ein Generalstreik und Demonstrationen stattgefunden haben, um den 8-Stunden Arbeitstag einzuführen. Seitdem ist der erste Mai Tag der Arbeiterbewegung. Was bedeutet das Maiglöckchen in der Blumensprache? Es bedeutet Unschuld oder auch Rückkehr des Glücks. Und wieviele Glöckchen hat das Maiglöckchen, damit es Glück bringt? Idealerweise hat ein Maiglöckchen 13 Glöckchen, um Glück zu bringen.

Die Karte hat mir sehr gefallen aber es ist ja nur die halbe Wahrheit und wir haben den Faden mal etwas weitergesponnen.

Den Maifeiertag hat hier im Land eine so böse Macht wie Ad..f Hit**er zum Feiertag erklärt. So steht es auf Wikipedia:
1933: Der 1. Mai wird durch das Gesetz vom 10. April 1933 von der Reichsregierung auf Betreiben der NSDAP zum gesetzlichen Feiertag („Tag der nationalen Arbeit“) bestimmt.

Wer das nicht glaubt, der kann es hier nachlesen (Stand 1. Mai 2016):
https://de.wikipedia.org/wiki/1._Mai

Wie jetzt? Da feiern wir seit Jahr und Tag einen Feiertag, der von den bösen Nazis erschaffen wurde, kein Mensch beschwert sich darüber, manche Unverbesserlichen rennen sogar noch zu den hier und da noch stattfindenen Maidemonstrationen und hören sich das Gefasel von Parteien der Bunten Republik Diktatur an?
Auf der anderen Seite werden die, die hier von den "Staatlichen Stellen" die Einhaltung von Recht und Gesetz fordern als Nazis, Reichsbürger oder Reichsdeutsche beschimpft?
Wo bleibt denn in Bezug auf den Maifeiertag die Antifa, die immer so gerne Pflastersteine rausreißt und damit die Polizisten beschießt, weil sie angeblich gegen die Nazis sind? Wieso sind die denn nicht gegen diesen Feiertag? Das ist doch irgendwie eigenartig, oder? Ich kann mir da jedenfalls keinen so richtigen Reim drauf machen.

Und nun kommen wir mal zum spirituellen Aspekt. Es ist ja bekannt, daß die Macher des 3. Reiches sehr okkulte Typen waren. Nun wird auf dieser schönen Maikarte auf das Maiglöckchen mit seinen 13 Blüten hingewiesen. Oh, die Zahl 13...  Schwant mir da etwas von den 13 Stämmen Israels?

Ich lese ja gerade die Bibel. Nicht, weil ich ein Glaubensmensch wäre, mit Glauben gebe ich mich nicht zufrieden. Ich will wissen. Und wenn man die Zusammenhänge der jetzigen Zustände auf der Welt verstehen will, dann muß man weit zurückgehen, sehr weit. Ich bin nun im Zeitalter der Bibel angekommen und ich gebe zu, daß ich von manchen Dingen entsetzt bin, die ich da lese. Das einzig Gute, was dabei herauskommt, ist, daß sich sehr viele Puzzleteile zusammensetzen, wenn man die Bibel mal liest. Ich weiß, daß die Bibel das meist gefälschte Buch der Welt ist. Mich hat es trotzdem interessiert.

Es ist also immer gut, wenn man bei allem, was hier zum Tagesgeschäft gehört, mal über den Tellerrand hinausblickt. Und manchmal wird man eben auch mit einer einfachen und sehr schönen Karte zum Nachdenken gebracht.

Also bis bald
Eure Petra K.
Die erste Liebe und der Mai
gehen selten ohne Frost vorbei.
(Deutsches Sprichwort)



1 Kommentar:

  1. https://youtu.be/AKl0kNXef-4

    Der fiktive Rechtsstaat fördert Reichsbürger, Germaniten, Selbstverwalter, den "Bundesstaat Deutschland", Staatsfeinde, Ausgeflippte, Kriminelle, Terror, Bürgerkrieg!
    Wer behauptet, dass die BRD ein demokratischer Rechtsstaat ist oder dies stillschweigend hinnimmt, der trägt eine Mitschuld am zunehmenden Terror.
    In der BRD wird nämlich an Tradition und Gepflogenheiten totalitärer Staaten angeschlossen, wobei Gesetze nicht für alle gelten, vgl. Buch einer Dipl.-Psychologin „Fehldiagnose Rechtsstaat“, http://www.sgipt.org/lit/sonstige/FDRSDuPO.htm. Rechtsbrüche und Rechtsbeugungen sind systemkonform, bestätigte ein Richter a.D., der unzählige kriminelle Kollegen erlebt hat, vgl. http://www.odenwald-geschichten.de/?p=1740. Dass der Rechtsstaat nur Fiktion ist, hat ein anderer Richter a.D. experimentell nachgewiesen- http://www.odenwaldgeschichten.de/?p=682. Unter http://hu-marburg.de/homepage/debatte/info.php?id=134 wird u.a. dargestellt, dass der Rechtsstaat des Grundgesetzes nicht existiert und z.B. ohne jede gesetzliche Grundlage Freiheitsentziehung beschlossen wird. Dass der Rechtsstaat nur auf dem Papier steht und deswegen Widerstand nötig ist, wird auch bestätigt unter http://unschuldige.homepage.tonline.de/default.html (und http://web.wengertgruppe.de/wengert_ag/news/2003/SteuerstrafverfinDeutschland.pdf Hinweis: Bei dnserror bitte selbst nach Stichworten suchen, z.B. "Rechtsstaat nur Fiktion", "unschuldige homepage", "SteuerstrafverfinDeutschland.pdf".
    Es gibt auch Videos wie z.B. https://youtu.be/AKl0kNXef-4.
    Die Hintergründe sind offenbar durch Verhaltensgesetze bedingt, vgl. z.B. http://www.leadion.de/2010/12/15/Macht-veraendert-Menschen/, http://www.wiwo.de/erfolg/management/der-boss-effekt-was-macht-aus-den-menschen-macht/10261622.html, http://blog.zeit.de/schueler/2013/09/25/thomas-hobbes-naturzustand/ und http://fmea.eu/public_html_alt/quality-forum/2003/messages/4400.htm.
    Wegen Missachtung von Verhaltensgesetzen hat sich auch unsere Gesellschaftsform als untauglich erwiesen. Herrschende haben es für sich weiterhin so geregelt, dass das Volk vertrauen muss, dass sich Herrschende an "Verfassung, Gesetz und Recht" halten (vgl. http://www.gewaltenteilung.de/demokratieprinzip/demokratieprinzip.html), obwohl diese Regel meist nichts Gutes gebracht hat. Ein "Reichskanzler" oder "König von Deutschland" wird deshalb auch nicht gebraucht. Ersatzfürsten wie Parlamentarier werden auch kaum gebraucht, nur Manager zur Ergründung und Durchsetzung des Volkswillens.
    Untertanen müssen mündig werden und auch Gesetze beschließen- http://www.bundesstaat-deutschland.de/verwaltungsgesetze/.
    PS: Die BRD ist eigentlich kein Staat (http://rsv.daten-web.de/Germanien/Die_BRD_ist_kein_Staat_Abhandlung_Prof_Sojka.html).

    AntwortenLöschen