Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Polizei - alles Firma oder was?

Manchmal kann ich es einfach nicht lassen, die große (oder auch kleine) Politik und ihre Auswüchse auf diesem Blog mit auf die Tagesordnung zu setzen. Wer in diesem Land zu den sog. Mitläufern gehört und treu und brav das denkt und tut, was ihm durch die Systemmedien, die Schulen, Universitäten und das ganz normale Leben vorgesetzt wird, der wird keine Ahnung haben, wovon ich hier schreibe und manchmal wünschte ich, ich könnte noch dieses brave Leben führen. Es würde mir so manchen Ärger ersparen und meine Nerven schonen.

Doch dann gibt es wieder Tage, wo man in genau diesen Medien etwas findet, wo man sagen kann: "Ich habs doch gewußt, endlich geben die ihren eigenen Schwindel mal zu."

Der brave Bürger kriegt das gar nicht mit, was mit so manchen Bildern oder Sprüchen gemeint ist, denn er ist durch die Informationsflut medienresistent geworden, läßt sich zwar berieseln, es wird aber nicht wissentlich registriert und schon gar nicht im Hirn abgespeichert. Zu unwesentlich ist es, wenn man nur sein Leben leben will und sehen muß, wie man alles auf die Reihe kriegt.

Wohl keiner dieser braven Bürger hat sich jemals gefragt, warum es in unserem Land keine Ämter mehr gibt. Das Arbeitsamt zur Agentur wurde, die Ordnungsämter oder die Einwohnermeldeämter zum Bürgerbüro wurden, das Finanzamt sich jetzt Finanzbehörde oder Finanzagentur schimpft, Gerichte als Unternehmen Justiz aufwarten, die Mitarbeiternamen durch Zimmernummern ersetzt wurden, unter Bescheiden keine Unterschriften mehr sind und schon gar nicht würde der brave Bürger die ihn abzockenden Behörden jemals auch nur ansatzweise in Frage stellen. Schöne heile Kinderwelt.

Ich bin aber nicht brav! Ich hinterfrage ALLES! Und trotzdem passiert es, daß man manchmal etwas übersieht, was uns brühwarm vor die Nase gehalten wird und was allem widerspricht, was uns im täglichen Leben immer wieder einzureden versucht wird, nämlich, daß alle sog. Behörden angeblich staatlich-hoheitlich handeln dürfen.

DÜRFEN SIE NICHT!
WEIL EINE FIRMA NICHT STAATLICH-HOHEITLICH HANDELN DARF!
Oder darf Ihr Bäcker Bußgeldbescheide erstellen und eintreiben?

ALLE BEHÖRDEN SIND FIRMEN!
Mit welchem Recht wird hier also abgezockt?!
Sie haben kein Recht, sie agieren mit Willkür, um Geld zu erwirtschaften!  

Auch die Polizei ist ein Wirtschaftsunternehmen, sprich: eine Firma. Dies wird aber von den Polizisten nur öffentlich gemacht und zugegeben, wenn es um ihr eigenes Wohl geht. Da gibt man zu, daß sie NUR Angestellte einer Firma sind, die von oben Mindestumsätze aufgedrückt bekommen, die sie bei ihrer "Kundschaft" einzutreiben haben. Tun sie es nicht, ist Schicht im Schacht! Genauso, wie das in jeder anderen Firma verlangt wird. Wer die wirtschaftlichen Ziele nicht erreicht, wird abserviert. Und selbst wenn sie die wirtschaftlichen Ziele erreichen, ist es noch lange keine Gewähr, daß der Firmenstandort und/oder der Arbeitsplatz erhalten bleibt.

Hier wird es bei einer Demo vor einem Polizeirevier, was geschlossen werden soll, deutlich gemacht:
Die "Schäferhunde" werden zu "Schafen" gemacht:


Nix mit Beamte, die im Staatsdienst stehen, dann dürften sie nämlich, wie hier in Spremberg, gar nicht demonstrieren. Ganz normale Angestellte der Firma Polizei, die genauso gefeuert werden können, wie jeder andere Angestellte auch.

Und sie wissen es!!!

Hier ist der Firmeneintrag der brandenburgischen Polizei im Firmenregister UPIK:
 
 

Mein Tipp:
Wann immer solche "Schäferhunde" Ihr Geld, Ihre Wertsachen erpressen oder Ihr Leben und Ihre Gesundheit in Gefahr bringen, wann immer die mit sog. Haftbefehlen kommen, wo der Einsatzleiter maximal mit großen Druckbuchstaben unterschreibt:

Es darf dann keine Diskussion entstehen,
es darf immer wieder nur eine einzige Frage an das Gegenüber gestellt werden:
WO IST DER VERTRAG?

Denn nach Handelsrecht, dem jedes Unternehmen unterliegt, ist zu jedem Vorgang ein privatrechtlicher Vertrag notwendig, der zum jeweiligen Sachverhalt von beiden Vertragspartnern unterschrieben ist!!!

Und wann haben Sie den letzten Vertrag unterschrieben, damit man Sie abzocken darf?

Hier ist der gesamte Artikel zum Thema Schließung von Polizeidiensstellen zu lesen: http://maerkischer-bote.de/blog/2010/07/11/polizei-reformplane-geraten-unter-druck/



Also dann, laßt Euch nicht unterkriegen und stellt die richtigen Fragen!
Eure Petra K.


Es ist nicht schlimm, in die falsche Richtung gegangen zu sein, man muß nur den Mut haben, umzudrehen
(Verfasser unbekannt)


Nachtrag 26.10.14:
In diesem Video wird von der Polizeigewerkschaft Klartext zum Thema Polizei gesprochen:
https://www.youtube.com/watch?v=YypeCx9kJhg&feature=player_embedded


Kommentare:

  1. Endlich mal jemand der das so ausspricht. Habe momentan extremen Ärger mit dem Jobcenter = eine FIRMA !! und droht Sanktionen z.B. bei Nichtunterzeichnung der EGV (Eingliederungsvereinbarung) an. Dies ist völlig OHNE Rechtsgrundlage .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jobcenter haben noch nie einen Hehel daraus gemacht, daß sie Firmen sind, denn sie nennen sich "Eigenbetrieb der Stadt...", es wird im "Amtsblatt" vom "Werkleiter des Jobcenters" gesprochen etc. Jeder, der sich die Mühe macht, seinen Geist zu bemühen, sieht, daß es ein Privatunternehmen ist. Der Krux an der Sache ist nur, daß eine Firma kein Verwaltungsrecht anwenden darf. NORMALERWEISE!
      Aber: Wenn das Privatunternehmen Jobcenter in seinen AGB´s rein schreibt, daß nach Verwaltungsrecht sanktioniert wird, dann tun die nichts Unrechtes. Es muß ja keiner einen Vertrag mit dieser Firma eingehen, wenn er die AGB´s nicht akzeptieren will, so die Denkweise der Jobcenter und derer, die Jobcenter erfunden haben.
      Interessant wird es, weil ja in den jeweiligen Landesverfassungen die Pflicht zur Zahlung von Sozialhilfe bestimmt ist. Aber wer sie auszahlt, steht da nicht drin
      Ich habe vor dem Sozialgericht auf Leistungen nach SGB XII geklagt. Da streite ich immer noch (seit November 2013). Das Sozial"amt" (auch eine Firma) sagt: Dem Grunde nach erwerbsfähig, also ab zu Hartz IV. Ich sage: das steht im SGB XII nirgendwo, also muß ich ja von dort auch Sozialhilfe kriegen, wenn ich nicht bereit bin, mit einer Firma Namens Jobcenter einen Privatwirtschaftlichen Vertrag abzuschließen, weil ich ja bereits mit Antrag zu Hartz IV die AGB´s der Jobcenter per Unterschrift akzeptiere. Da ist es auch egal, ob ich eine EGV unterschreibe oder nicht. Mit den akzeptierten AGB´s sitzt man in der Falle und darf sanktioniert werden.
      Ich würde auch Jedem empfehlen, die EGV nicht zu unterschreiben, dann hat man wenigstens den Klageweg übers Sozialgericht offen. Wenn man unterschreibt, hat man seine Grundrechte, die lt. Grundgesetz verbriefte Rechte sind, vollständig verwirkt und dafür hat man unterschrieben. Da macht dann auch das Sozialgericht nichts mehr, denn man hat sich ja damit einverstanden erklärt.
      Fazit: Hartz IV ist gemacht worden, um die Leute zu sanktionieren, nicht, um ihnen etwas zu geben, damit sie leben können. Das ist in diesem Land nicht vorgesehen. Nur wenn man das System füttert, kann man einigermaßen in Frieden leben. Sobald man etwas will, wird einem klar gemacht, daß man hier NULL Rechte hat. Man kann hier ja nicht mal auf Menschenrechte klagen, denn hier gibt es nach obriger Devis keine Menschen, sondern nur Personen (kommt aus dem Lateinischen = Maske) und diese Personen/Masken sind das künstlich geschaffene "Staatsvolk", was die BRD braucht, um die Illusion eines Staates vorzutäuschen. Und solange, wie die Leute diese Illusion mitspielen, wird es so funktionieren, wie die da oben es wollen, weil die da oben auch nur Dienende sind, die von ganz Anderen, noch viiiel Mächtigeren, ihre Instruktionen (Arbeitsanweisungen) erhalten. Und wenn sie nicht so mitspielen, wie die noch Mächtigeren es wollen, dann sind sie ganz schnell weg vom Fenster, werden "geBarschelt", geHaider"t oder ver"Möllemann"t.
      Alles Firma oder was?

      LG Petra K.

      Löschen
    2. hr betreibt hier hoffentlich Realsatiere?

      Löschen
    3. Ich habe mal Wikipedia bemüht, um das Wort Realsatiere näher zu beleuchten.
      Real: kommt von Realität= lt. Wikipedia: Als Realität (lat. realitas, ‚Wirklichkeit‘; über res, ‚Sache‘, ‚Ding‘, ‚Wesen‘) wird im allgemeinen Sprachgebrauch die Gesamtheit des Realen bezeichnet. Als real wird zum einen etwas bezeichnet, das keine Illusion ist sowie nicht von den Wünschen oder Überzeugungen eines Einzelnen abhängig. Zum anderen ist real vor allem etwas, das in Wahrheit so ist, wie es erscheint, bzw. dem bestimmte Eigenschaften „robust“ – also nicht nur in einer Hinsicht und nicht nur vorübergehend – zukommen (→ Authentizität). Realität ist in diesem Sinne somit dasjenige, dem „Bestimmtheit“ zugeschrieben werden kann. Ein intentionales Objekt (z. B. eine Überzeugung, eine Einschätzung, eine Beschreibung, ein Bild oder ein Film) gilt dann als realistisch, wenn es die Eigenschaften der darzustellenden Wirklichkeit in vielerlei Hinsicht und ohne Verzerrungen wiedergibt (→ Realismus).

      Das Wort Satiere kenne ich nicht. Ich kenne nur Satire. Lt Wiki wird das so beschrieben: Das Wort Satire entstammt dem lateinischen satira, das wiederum aus satura lanx hervorgeht und ‚mit Früchten gefüllte Schale‘ bedeutet. Im übertragenen Sinn lässt es sich mit ‚bunt gemischtes Allerlei‘ übersetzen.

      Apropos Früchte; An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen... Matthäus 7,16
      Liest man etwa von Dornen Trauben oder von Disteln Feigen? So bringt jeder gute Baum gute Früchte, aber der faule Baum bringt schlechte Früchte. Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen, noch kann ein fauler Baum gute Früchte bringen.

      Ist die Bibel nicht ein überaus schlaues Buch?

      LG Petra K.

      Löschen
    4. Selten so zwischen lachen und laut und öffentlich weinen hin- und hergerissen gewesen.
      Du, liebe Petra, hast einmal zu viel den Bauschutt des Nachbarn geraucht.

      Löschen
    5. Laß man gut sein, lieber Anonym, kommst auch noch auf den Weg. Ist nicht schlimm, wir nehmen Dich schon mit, wenn es soweit ist.

      LG Petra K.

      Löschen
  2. Zitat: Mit welchem Recht wird hier also abgezockt?! Jeden Tag werden Menschen im Land wegen angeblicher Geschwindigkeitsübertretung abgezockt, bestraft etc.pp.. Der Wahnsinn, es gibt überhaupt kein Gesetz, welches die Geschwindigkeitsmessung legitimiert. Es gibt zwar den Bußgeldkatalog, der Sanktionen enthält aber die rechtliche Grundlage, daß überhaupt geblitzt werden darf, fehlt.

    AntwortenLöschen