Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Montag, 4. Mai 2015

Der Spiegel spricht Tacheles?

Ja gibt´s denn sowas? Der Spiegel spricht Wahrheiten aus, die von den Gutmenschen nur als Verschwörungstheorien deklariert werden? Wofür die Menschen, die das schon immer gewußt haben, nur allzu gern in die "Klapse" gesteckt werden, weil sie "abwegige Meinungen" vertreten?

Gut, in der letzten Zeit hat sich ja viel getan, was die Menschen zum Aufwachen gebracht hat. Aber wie sage ich immer so schön: Solange die Leute noch den Kühlschrank vollmachen können, Brot und Spiele serviert bekommen, mit Unwesentlichem abgelenkt werden, um sich über Unwesentliches Gedanken zu machen, ihre Mitmenschen infolge dessen massakrieren, damit Teile und Herrsche füttern, damit sie ja nicht darüber nachdenken, was sie eigentlich tun müßten, damit es ihnen wirklich gut geht. Genau solange wird das bestehende System weiterhin funktionieren.

Ich sage immer: Die Menschen sollten mehr auf das hören, was nicht gesagt wird, worüber nicht gesprochen und nicht geschrieben wird. Dann sind sie genau an dem Punkt, der das System zum Einsturz bringt und den Menschen endlich Freiheit, Glück und Zufriedenheit bringt.

Warum zieht denn z. Bsp. niemand über die Banken her? Warum nicht? Es sind doch die Banken, die jegliches Absurdistan finanzieren. Und sie finanzieren wohlwissentlich immer beide Seiten, damit sie sich gegenseitig die Köpfe einschlagen und ja nicht auf die Idee kommen, gegen die Banken vorzugehen. Die Banken sind für die Perversen dieser Welt die "Heiligen Kühe".

Ihr müßt an die Banken ran!!! Dort ist das Elend der Welt, die gesamten Ungerechtigkeiten, das Leid und die Unzufriedenheit der Menschheit zu suchen, was die Menschen krank macht und ihre ganz persönlichen Stärken kaputt macht, weil sie in ein sogenanntes Leben gesteckt werden, was nicht ihrem Wesen entspricht.

Macht Euch also über die Banken und deren Macht Gedanken. Und vorallem, was Ihr tun könnt, um diese Macht zu beenden!

Aber bis dahin freuen wir uns, daß es die Medien immerhin schon mal schaffen, daß die Wahrheiten nicht mehr so einfach verheimlicht werden können. Macht weiter so, Leute! Macht es ihnen genauso schwer, wie sie uns das Leben schwer machen. Ihr seid es, die dieses System und die Banken füttern, mit Geld, mit Energie, mit Zustimmung, mit Resignation und nicht zuletzt mit Eurer Arbeitskraft.

Hört auf, es zu füttern, dann hört das System auf, Euch das Leben schwer zu machen!

 

Also bis bald
Eure Petra K.


Verrat lauert im Verborgenen
(alter Spruch)



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen