Montag, 15. August 2016

Kaffeesatz-Likör angesetzt

Ich hatte ja hier bereits berichtet, daß ich verschiedene Liköre angesetzt hatte. Und wie das manchmal so ist, kommt da ein Kommentar oder auch manchmal eine Mail, die einem sofort auf weitere Gedanken und Möglichkeiten bringt. Dafür möchte ich mich gleich mal an dieser Stelle ganz herzlich bedanken. Irgendwie sitzen wir ja doch alle in einem Boot und Jeder kann und sollte sich dabei das herausfischen, was ihn interessiert.

Die liebe Karin gab mir den Tipp, daß sie auch schon Kaffee-Likör angesetzt hat. Das klang für mich auf der Stelle hochinteressant, nur hab ich halt keine ganzen Kaffeebohnen. Aber ich habe Kaffeesatz! Theoretisch müßte das doch auch gehen, war mein erster Gedanke. UND ES GEHT!

Das waren die Zutaten für meinen Kaffeesatz-Likör:

50 g getr. Kaffeesatz (kann sicher auch mit frischem Kaffeepulver gemacht werden)
50 g brauner Rohrzucker
80 g weißer Zucker (hab ich nur genommen, weil mein Rohrzucker alle war)
80 g Vanillezucker
¼ TL gem. Zimt
3 Sternanis (Ø je ca. 1-2 Zentimeter, gemörsert, war insgesamt ca. 3 Gramm)
1 Prise Cardamom
350 ml Doppelkorn (38 %)

Alle Zutaten in ein verschließbares Glas geben (Gurkenglas), 2 Wochen ziehen lassen, dabei jeden Tag einmal umrühren. Dann durch ein Mulltuch abfiltern und in eine verschließbare Flasche umfüllen. Etikett ran gemacht und fertig ist ein köstlicher Likör, der nach Kaffee schmeckt.

Ich hab jetzt schon festgestellt, daß er garantiert köstlich wird, er hat jetzt schon "Suchtpotenzial".
Und wieder hab ich Dank eines guten Tipps eine Verwendung für Kaffeesatz gefunden.


Kaffeesatz-Likör Ansatz


links ist der fertige Kaffeesatz-Likör
rechts mit Kaffeesahne noch zu Kaffee-Creme-Likör verfeinert
Der Cremelikör ist absolut lecker und z.Z. mein Favorit

Zum Wohl!

Also bis bald
Eure Petra K.
Heute Kaffee
und aus dem Satz wird Likör
so wird alles verbraucht,
auf das Ergebnis ich schwör
(Petra K.)

Nachtrag 07.10.2018:
Um Kaffee-Creme-Likör zu bekommen, hab ich jetzt 0,5 Liter Kaffeelikör aus obigem Rezept gemacht und mit 50 ml Kaffeesahne (12 %) verfeinert. Da die Kaffeesahne dem Likör etwas die Süße nimmt, hab ich noch ca. 4 EL Zucker mit ganz wenig kaltem Wasser angerührt, bis sich der Zucker aufgelöst hatte, und dann zum Kaffee-Creme-Likör zugegeben und gut verrührt. Lecker!

Keine Kommentare:

Kommentar posten