Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Dienstag, 26. April 2016

Essig gegen Chemtrails? - Der Test

Ich hatte ja gestern ein Video gepostet, in dem es um die Vertreibung von Chemtrails mittels Essig ging. Gehört hatte ich ja schon oft davon, allein mir fehlte der Glaube, daß eine kleine Menge Essig den großen Himmel von Chemtrails und toten Wolkenschichten befreien kann. Deshalb habe ich gestern den ultimativen Test gemacht.

Ich habe mittags einen Teller mit Essig auf den Balkon gestellt und alle 30 - 60 Minuten kräftig mit einem Geschirrtuch über dem Essigteller rotierend gewedelt, damit sich die Essigdämpfe in der Athmosphäre verteilen können. Wie sich der Himmel infolge verändert hat, habe ich dokumentiert und ich gebe zu, daß ich überrascht war.


Ein Teller mit Essigessenz
Wird er den Himmel verändern?


Grauer Himmel war die Ausgangssituation
Es tun sich kleine Wolkenlöcher auf


Die Wolkenschichten zerfasern immer mehr

Über dem Balkon bildet sich ein kreisrundes Wolkenloch


Letzte Wolkenfetzen


Blauer Himmel


Die Wolkenentwicklung habe ich auch per Video dokumentiert 
Hier ein kurzes Video


 Ein weiteres Video vom Essigtest


Also, ich will jetzt nicht wirklich behaupten, daß Essig in der Lage ist, schönes Wetter zu zaubern. Das kann auch alles Zufall sein. Was ich an diesem Tag aber sehr bemerkenswert fand, war, daß sich rund um unser Haus ein Wolkenring gehalten hat, über unserem Haus jedoch nach dem Aufstellen eines Tellers mit Essig ein herrlich blauer Himmel bildete. Mittags war alles noch grau in grau. Bereits nach einer Stunde und mit viel Verwirbelung mittels eines "Geschirrtuchrotators" veränderte sich alles, es entstanden Wolkenlöcher, später hatten wir herrlichsten Sonnenschein und blauen Himmel. Abends hatten wir einen wunderschönen Sternenhimmel. So viele Sterne habe ich seit Monaten nicht mehr gesehen. 
Kann natürlich auch Zufall sein. Ich gönne mir aber einfach mal den Eindruck, daß man mit Essig doch etwas erreichen kann. Die Hoffnung stirbt zuletzt...

Hier könnt Ihr lesen, wie es weiterging mit dem Essigprojekt und wer da zu Besuch kam:
http://auf-dem-weg-in-die-freiheit.blogspot.de/2016/04/der-erste-helikopter-inspizierte.html 

Eure Petra K.
Hoffnung ist der Sonnenstrahl hinter den Wolken.
(Engelbert Schinkel)
(*1959), einfühlsamer Seelenfärber
Quelle Zitat: http://www.aphorismen.de/


Nachtrag 27.08.2016:
Bei der Essiganwendung ist unbedingt zu beachten, daß keine Pflanzen in der Nähe stehen sollten. Bei mir ist eine Geranie eingegangen, welche die Essigdämpfe abbekommen hat. Die Blätter verbrannten regelrecht. Also aufpassen und immer in freiem Terrain den Essig aufstellen!

Nachtrag 03.09.2016: 
Es soll keiner denken, daß dieses Ergebnis ein Einzelfall war:

3. September 2016: 14:53 Uhr - Grauer Himmel voller Chemie


3. September 2016:  16:02 Uhr  - blauer Himmel ohne jegliche Chemie


Dem Essig sei Dank!
Essigessenz ist dabei als erste Wahl zu betrachten, da dieser die höchste Essigkonzentration hat

Kleiner finanzieller Aufwand - großartige Wirkung!


Kommentare:

  1. Diesen Versuch werde ich auch mal starten. Interessant.

    Lieben Gruß von elsie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich gebe zu, daß ich noch nicht so richtig weiß, was ich davon halten soll, weil ich es eigentlich nicht so recht glauben kann, wohl aber gern glauben möchte.

      LG Petra K.

      Löschen
  2. Ich überlege grad, morgen dem letzten Spülgang in der Waschmaschine etwas Essig zuzufügen :-). Damit müsste ich mir doch glatt den "Geschirrtuchrotator" ersparen. Denn wenn hoffentlich genügend Wind weht - durch den Essig die Wolken verschwinden- daraufhin die Sonne erscheint - dann wird logischerweise die Wäsche trocken. So viele FLiegen mit einer Klappe schlägt frau doch sonst höchstselten... ;-) ;-) ;-)

    Gruß elsie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, liebe elsie, jetzt hast Du es geschafft, uns heute abend noch mal so richtig zum Lachen zu bringen. Danke dafür.

      LG Petra K.

      Löschen
  3. hallo die damen ...
    danke liebe petra ,dass du dir die mühe gemacht hast es einfach mal auszuprobieren. ich versichere dir und allen hier ,es kann bei der fülle von menschen und testreihen keinen falls mehr von zufall gesprochen werden...
    ich und andere, die ich persönlich kenne, haben diese ergebnisse zu oft erzielt.
    essig ist seit der antike für seine luftreinigende wirkung bekannt und wie sie sicherlich wissen,es es ein alter hausfrauentrick,wenn man seine wohnung oder haus von gerüchen befreien möchte,eine oder mehrere schalen mit essig in der wohnung aufzustellen. ich hoffe ich konnte eure zweifel etwas mehr zerstreuen.
    lg
    azw

    AntwortenLöschen
  4. aufzurwahrheit nochmal hier :
    hallo
    wollt nur maal sagen ,dass du dich bei dem thema lieber an werner altnickel halten solltest ,anstatt an diesen komischen dominik stor.
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß, daß es zwischen Herrn Storr und Herrn Altnickel Differenzen gibt und da halte ich mich persönlich auch raus, weil ich deren Probleme nicht beurteilen kann. Es ist immer am besten, wenn sich jeder sein eigenes Bild macht. Wichtig ist, daß jemand, der noch nie etwas von diesem Thema gehört hat, sich erstmal grundlegend einen Einblick verschaffen kann und da ist meiner Meinung nach sowohl Herr Storr, als auch Herr Altnickel dazu geeignet. Wenn man die Grundkenntnisse hat, kann man sich ja dann weiter einarbeiten und dann wird jeder selbst den für ihn stimmigen Weg gehen.
      Wichtig ist, daß die Leute was tun.

      LG Petra K.

      Löschen
  5. was mache ich im Winter? essig verdunstet dann nur schwer und gesprüht wird trotzdem :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die sprühen auch heute wieder wie die Wahnies. Ich warte nur drauf, daß da "ganz zufällig" in 10 km Tiefe ein Erdbeben irgendwo war oder ein Vulkan ausgebrochen ist oder ein Tsunamie irgendwo die Küsten verwüstet, wäre ja nicht das erste Mal gewesen, Thailand war auch über Weihnachten der Tsunamie und es wurde wohl auch irgendwie bewiesen, daß das Seebeben mit der Wetterwaffe ausgelöst wurde. Na ja, ich war nicht dabei und ich kann es auch nicht beweisen, ob es wirklich so war.
      Was den Essig betrifft, kann ich derzeit nicht zwangsläufig weiterhelfen, ich hab z. Z. keinen Essig draußen. Probier es am besten einfach aus, wirst bestimmt sehen, ob und wie es klappt oder auch nicht.
      LG Petra K.

      Löschen
  6. Hi.
    Habe jetzt schon öfter von Essig gegen Chemtrails gelesen und werde die Tage mal einen Test machen und auch eine Fotostrecke zu machen. Bin sehr gespannt ob es klappt. Der Essig steht schon parat ;)

    AntwortenLöschen
  7. Was mich mal interessieren würde: was ist der chemische Hintergrund dieser Reaktion? Und vor allem: wie potenziert sich die verhältnismäßig kleine Menge Essig, um eine solche Wirkung zu erzielen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich Dir leider nicht genau erklären, bin kein Chemiker. Fakt ist, daß mit Essig schon seit Jahrhunderten natürlich gereinigt wird. Es spielt wohl auch keine so große Rolle, ob man es erklären kann oder nicht. Es wirkt und nur das ist für mich wesentlich. Man müßte vielleicht igendeinen Chemiker dazu befragen. Aber was soll da schon rauskommen, denen wurde doch auch ins Hirn "gekackt", da wird doch nichts bei rum kommen, was die alternative Szenerie bestätigt, das dürfen die doch gar nicht glauben oder anerkennen, so ist das eben zur Zeit, alles ist darauf ausgerichtet, das System zu erhalten und das jetzige System befürwortet und bezahlt die Chemtrails, denn sie dienen wohl auch mehreren "Systemzielen". Da wird von Mindcontrol gesprochen, man kann Genozid dahinter vermuten, spirituelle Gründe etc.. Ich kann das weder bestätigen noch dementieren, wie gesagt, ich bin kein Chemiker. Aber DAß die damit etwas bezwecken, das steht fest, sonst würden die nicht jeden Tag zig Millionen in die Athmosphäre pumpen, was eigentlich keiner braucht. Man kann da nur spekulieren und das hilft uns auch nicht weiter. Ich werde weiterhin mit Essig arbeiten und mich dran freuen, wenn es klappt und damit gebe ich mich zufrieden.

      LG Petra K.

      Löschen