Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Montag, 14. November 2016

Mit Bananenschalen Schuhe putzen?

Also, ich weiß ja nicht, ob man beim Schuhe putzen soviel falsch machen kann aber das ging wiedermal nach hinten los.

Da hatte ich doch neulich mal auf youtube gesehen, daß man mit Bananenschalen die Schuhe wunderbar pflegen kann, sie glänzten und waren auch schön sauber. Da dachte ich mir, das probier ich mal aus. Hätte ich es nur gelassen. Jetzt muß ich von meinen Schuhen die Bananenreste abkratzen, denn das Zeug ist bretthart geworden. Wie heißt es immer so schön: Schuster bleib bei Deinen Leisten.

Wäre ja schön gewesen, die Bananenreste noch irgendwie verwenden zu können aber das lasse ich zukünftig lieber sein. Vielleicht nehme ich anstelle von Schuhcreme ja irgendwann mal einfaches Glyzerin oder ich creme die Schuhe gar nicht mehr ein und wische sie nur noch mit klarem Wasser oberflächlich ab. Ist ja eh alles kein richtiges echtes Leder mehr, eh nur noch alles Kunstleder, wozu also so viel Aufwand mit der Schuhpflege. Die Schuhe (und nicht nur die Schuhe) werden doch heutzutage grundsätzlich so produziert, daß sie nach ein bis spätestens zwei Jahren hinüber sind. Und da unterscheiden sich die Echtlederschuhe nicht sehr von Kunstlederschuhen. Wir sollen ja konsumieren. Langhaltende Qualität ist da kontraproduktiv. Oh man, wo sind die guten alten Zeiten, wo die Schuhe viele viele Jahre hielten, nicht durchnäßten? Lang lang ist´s her.

Bananenschalen werden die guten alten Zeiten nicht ersetzen.



verkleisterte Schuhe dank Bananenschalen

Das war wohl nichts!



Also bis bald
Eure Petra K.
 Nichts raubt Frauen mehr die Ruhe,
als Schuhe
(Petra K.)



 

Kommentare:

  1. Liebe Petra,
    da geb ich dir mal nicht Recht, also meine Doc Martens aus England sind noch so haltbar wie früher und die Sohle hält ewig, auch meine Birkis aus Leder sind noch genauso gut wie früher - wobei hier der Nachteil besteht das es sich nicht mehr wie früher lohnt sie neu besohlen zu lassen.
    Kommt da echt darauf an von welcher Marke du sprichst. Auch die Kickers haben noch die selbe Lederqualität.
    Das paar Schuhe hebt auch ewig wenn man es pflegt.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut gut, daß es wohl doch noch einen Lichtstreif am Horizont gibt. Fragt sich nur, was solche guten Marken kosten. Ich bezweifle, daß mein Portmonee dafür ausreicht.

      LG Petra K.

      Löschen
    2. Liebe Petra,
      ok die Doc Martens aus England! nicht die aus China sind nicht billig, aber die halten eine ewigkeit habe meine jetzt 30 Jahre und sie sind nach wie vor toll :)
      Denke da relativiert sich der Preis.
      Birkis ok die halten wegen der Sohle nicht so lange aber wenn du dir ne normale Sohle drunter machen lässt sind sie sehr haltber.
      Denke immer was bringt es billige Schuhe oder so Plastikteile, hab nur ein paar Füße und die müssen mich ein leben lang aushalten da tue ich ihnen gerne was gutes.
      Liebe Grüße
      Petra

      Löschen