Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Montag, 31. August 2015

Unser Wetter im August 2015

Es ist wieder der Monatsletzte und damit wieder ein Blick auf das Wetter in unserem "Wüstengebiet":

Morgentemperatur Ø: 22,5 Grad Celsius
Tageshöchsttemperatur Ø: 30 Grad Celsius
bedeckt: 4x
teils sonnig/bedeckt: 16x
sonnig: 11x
leicht windig: 1x
stark windig: 1x
Chemtrails: 24x
HAARP-Aktionen: 9x

wenige Regentropfen: 1x
kurzer Regenschauer: 3x
leichter Regen: 3x
kräftiger Regen: 0x
Nebel: 1x

Man muß eigentlich nicht viel dazu sagen, es ist Sommer, mir war es viel zu heiß und es war der mit Abstand trockenste Monat seit meinen Wetteraufzeichnungen.

Nicht ein einziges Mal hat es tiefgründig geregnet. Im Garten ist inzwischen alles von der Dürre verbrannt. Selbst, wenn ich mit dem Schlauch stundenlang gewässert habe, hatte das Null Effekt. Die Bäume, Sträucher und Pflanzen sind alle in Mitleidenschaft gezogen worden, sie rollen die ausgedörrten Blätter zusammen oder fallen gleich ab. Und kein Ende in Sicht.

Natürlich kann man solche Schlauchaktionen nur selten mal machen, denn mit dem Wasser aus der Wohnung müssen wir auch Abwassergeld zahlen. Das preisgünstige Gartenwasser, wo man nur den Zulauf bezahlt, das wird uns ja von unserem Vermieter immer noch vorenthalten. Ich hoffe, daß das bald ein Ende hat und er einsehen muß, daß er vollkommen widerrechtlich uns das Wasser vorenthält. Jetzt liegt ja alles bei Gericht und wir warten auf die Verhandlung. Mal sehen, wie die Richter und evtl. die Staatsanwälte das sehen. Material ist ja genügend zusammengekommen.

Für den wenigen Regen mache ich auch die Wettermanipulationen durch die Chemtrails verantwortlich, die in diesem Monat, wie in vielen anderen Monaten auch, fast jeden Tag über uns ausgeschüttet wurden. Wenn mal ein paar wenige Regentropfen herunter kamen, dann hatte man so den Verdacht, daß es nur dazu diente, die noch in der Luft befindlichen Chemtrail-Gifte zu Boden zu bringen, damit die Böden noch mehr vergiftet werden und wir alle auch weiterhin schön in Abhängigkeiten gehalten werden, weil wir gezwungen werden, im Supermarkt das mit Pestiziden gespritzte, bestrahlte Obst und Gemüse kaufen zu müssen, weil im eigenen Garten nichts mehr wächst. Es ist so einfach, die Menschheit zu beherrschen, wenn man das Wetter beherrscht. Und mit Chemtrails, HAARP & Co. hat man die beste Wetterwaffe in der Hand. Diese Hand macht den Preis, den die Menschen für ihre Ernährung zahlen müssen, wenn sie nicht verhungern wollen.

Wer das Wetter beherrscht, beherrscht ALLES!

Der Genozid nimmt seinen Lauf und niemand hält ihn auf...

Einst hat ein kluger Kopf gesagt, daß zukünftige Kriege, Kriege um das Wasser sein werden. Wir sind meiner Meinung nach mittendrin, nur, daß das eben die große Masse gar nicht sieht oder nicht sehen will, weil sie nicht ansatzweise so viel kriminelle Energie besitzt, um sich das auch nur im Entferntesten vorstellen zu können, was hier abgeht.

Also bis bald
Eure

Wasser verrinnt, Steine bleiben
(aus Rumänien)
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen