Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Donnerstag, 8. September 2016

Zucchini-Apfel-Marmelade selbst gemacht

Wer in seinem Garten zu viele Zucchinis hat, der kann ja auch damit seine Marmeladenvorräte auffüllen. Klingt vielleicht etwas abgefahren, aus Zucchinis Marmelade (jetzt muß man ja Konfitüre dazu sagen) zu machen. Aber da ich ja nicht mal davor zurückschrecke, aus Gurken Marmelade zu machen, gibt es eben jetzt auch bei mir Zucchini-Marmelade/Konfitüre.

Das sind die Zutaten:

150 g Zucchini
150 g Apfel
15 g Kokosraspel
½ - 1 EL Zitronensäuregranulat
2 Pckg. Vanillezucker
2-3 EL Wasser
Gelierzucker 2:1 oder 3:1

Zucchini und Apfel waschen und klein schneiden, in einen Topf geben, den man vorher gewogen hat. Die Gewürze und das Wasser hinzufügen, verrühren. Die entstandene Masse wiegen, dabei das Gewicht des Topfes abziehen. Je nach Gewicht der Zutaten den Gelierzucker ausrechnen und zur Zucchini-Apfelmasse geben. Unter Rühren aufkochen, ca. 4 Minuten leicht köcheln lassen, dann die Konfitüre in die vorbereiteten Gläser füllen, Twist-off-Deckel drauf, auskühlen lassen, Etikett rankleben. Fertig ist eine sehr gut schmeckende Konfitüre, wo man gar nicht denkt, daß da ein Gemüse wie Zucchini drin sein könnte.


Zucchini-Apfel-Konfitüre

Uns schmeckt´s

Und wer noch mehr Zucchinis verarbeiten will, der findet hier vielleicht eine Idee zum Einfrosten und weiter verarbeiten:

Also bis bald
Eure Petra K.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen