Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Schneeflocken

Samstag, 13. Dezember 2014

Pioniergeburtstag und Weihnachtsfilm Nr. 14

Heute wäre Pioniergeburtstag. Ja, das war ein Teil meiner Kindheit. Und wenn ich mir den Schwur so ansehe, dann waren das gar keine so schlechten Aussagen, nach denen sich die Pioniere richten sollten. Natürlich hat uns das damals nicht wirklich interessiert, da war ein Matchbox-Auto doch weißgott viel wichtiger. Heute, mit etwas Abstand betrachtet, muß ich sagen: Es würde den heutigen Kindern nicht schlecht stehen, wenn das auch deren Richtlinien wären. Zumindest, wenn man den ideologisch geprägten Inhalt mal hinten anstellt. Und das war der Schwur der Jungpioniere:

"Wir Jungpioniere lieben unsere Deutsche Demokratische Republik.
Wir Jungpioniere lieben unsere Eltern.
Wir Jungpioniere lieben den Frieden.
Wir Jungpioniere halten Freundschaft mit den Kindern der Sowjetunion und aller Länder.
Wir Jungpioniere lernen fleißig, sind ordentlich und diszipliniert.
Wir Jungpioniere achten alle arbeitenden Menschen und helfen überall tüchtig mit.
Wir Jungpioniere sind gute Freunde und helfen einander.
Wir Jungpioniere singen und tanzen, spielen und basteln gern.
Wir Jungpioniere treiben Sport und halten unseren Körper sauber und gesund.
Wir Jungpioniere tragen mit Stolz unser blaues Halstuch.
Wir bereiten uns darauf vor, gute Thälmannpioniere zu werden."

Und im folgenden Link kann man in alten Zeiten schwelgen, wenn man es mag:
http://ossifrau.blogspot.de/2011/12/pioniergeburtstag.html

Kinderzeitschriften in der DDR? Hier werdet Ihr fündig, um Erinnerungen aufzufrischen:
http://www.orlandos.de/coanki.htm

Nun aber genug der Vergangenheit gedacht. Es geht auf Weihnachten zu und deshalb gibt es auch heute wieder einen Weihnachtsfilmtipp von mir. Wie wärs heute mal mit:

Weihnachtspost

Hier ist der Link zum Film:

Es fliegen die Fetzen während der Feiertage als der Briefträger Matt auf seine neue Kollegin Kristi trifft. Ihr Job ist es, auf alle Briefe zu antworten, die die Kinder an den Weihnachtsmann schicken. Was aber weder ihr kleinlicher Chef Fuller noch Matt wissen: Kristi ist die Tochter des Weihnachtsmanns! Und Matt? Er verliebt sich in sie. Plötzlich ist Kristi verschwunden und Matt sucht sie überall. Werden die beiden am Ende eine schöne Bescherung haben ... *

Also bis bald
Eure Petra K.
Vergangenheit: Archiv der Illusion
(KarlHeinz Karius (*1935), Urheber, Mensch und Werbeberater)



1 Kommentar:

  1. Hallo Petra,
    danke für Deine Filmtips :) Mal schauen, ob ich Zeit finde, ein paar davon zu schauen.
    Ein Jungpionier war ich auch :) Und wenn ich so überlege, unseren heutigen Kindern würde das auch mal ganz gut tun ^^

    Ein schönes Wochenende wünsch ich Dir, viele Grüsse Bea

    AntwortenLöschen