Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.

Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Freitag, 24. April 2015

Das Wunschdenken der Speichellecker-Medien

Wieder mal eine Umfrage zum Thema Flüchtlinge. Schon allein das Wort "Flüchtlinge" ist meiner Meinung nach stark zu hinterfragen. Was sind denn eigentlich wahre Flüchtlinge? Und was ist der Unterschied zu Sozialkassenschmarotzern? Nun, die gibt es hier und auch da. Die bundesdeutschen Sozialkassenschmarotzer werden bis zur Nullgrenze von den Jobcentern & Co. sanktioniert, von was sie leben sollen, interessiert hier niemanden wirklich.

Ganz anders bei den Sozialkassenschmarotzern anderer Herkunft. Diese werden für ihre Frechheiten und kriminellen Machenschaften hofiert und gehätschelt. Je unverschämter sie sind, um so mehr wird ihnen zugewiesen. Geld, soziale Leistungen, nun auch inzwischen Häuser vom Feinsten. Da läßt es sich doch gut leben. In ihrem eigenen Land hätten sie für solche Leistungen richtig arbeiten müssen. Hier muß man nur richtig das "Maul aufmachen". Dann klappts auch mit der Zuwendung durch die Politik.

Und damit das ja auch niemand hinterfragt und lernt, daß er als Bundesdeutscher auch endlich mal richtig "das Maul aufmachen muß", werden von Zeit zu Zeit schöne Überschriften in den Medien kreiert, damit die "heile Welt", und nichts anderes will der Großteil der Masse sehen und hören, erhalten bleibt und die Politik ihr Schandwerk zum Wohle der ausländischen Sozialaschmarotzer weiterführen kann.

Heute nun war es wieder mal soweit. Eine Schlagzeile bei t-online.de besagt:

Jeder zweite Deutsche will mehr Flüchtlinge aufnehmen. 

Und so sieht das Ergebnis dieser 50 %- Umfrage aus:


94 % Nein
5 % Ja


Wie sagt man bei HARTGELD.com so schön: ... knapp an der 50%-Quote vorbeigeschrammt...

Hier ist der Originalartikel bei t-online: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/umfragen/id_73764922/deutschlandtrend-jeder-zweite-will-mehr-fluechtlinge-aufnehmen.html


Die nächste Posse kommt bestimmt.

Also bis bald
Eure Petra K.
Lüge ist Wahrheitskosmetik
(Manfred Hinrich (1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller)

Nachtrag 25.04.2015:
Inzwischen haben 41.908 Personen zum Thema abgestimmt. Die Zahlen haben sich nicht großartig geändert. 94,3 % stimmten mit NEIN ab. 5,1 % stimmten mit JA ab. 0,6 % haben zum Thema keine Meinung.
Von den ausposaunten 50 % Zustimmung sind wir also immer noch weit entfernt. Die Lügenpresse wird sich damit also wiedermal ihres zweifelhaften Rufes voll gerecht.

Nachtrag 29.04.2015:
Neuester Stand zur Umfrage:
Teilnehmer: 47.029
Ja-Stimmen: 4,9 %
Nein-Stimmen: 94,5%
Keine Meinung dazu: 0,6%
Von 50 % Zustimmung also immer noch keine Spur. Und die Lügenpresse schweigt wieder einmal dazu...


Kommentare:

  1. Hallo Petra,

    leider vergleichst Du hier eine (hoffentlich) seriöse Umfrage (dabei sollte ein repräsentativer Querschnitt der Bevölkerung befragt worden sein) mit einer Online-"Umfrage". Du beachtest nicht den Hinweis, der bei der Online-Umfrage mit Sternchen angebracht ist: * Diese Nutzerumfrage ist nicht repräsentativ für die Gesamtbevölkerung. Online-Umfragen sind einem hohen technischen Missbrauchsrisiko ausgesetzt, die Ergebnisse dieser Umfrage könnten eventuell von Dritten manipuliert worden sein.

    Ich bitte Dich doch sehr herzlich, solche Dinge zu beachten, bevor Du Dich derart heftig aufregst und auf Presse und Flüchtlinge einschlägst.

    Viele Grüße
    Jürgen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, daß mich die Presse als Rundumschläger benötigt. Das macht sie ganz allein von sich aus ;-)
      Bei solchen, angeblich repräsentativen Umfragen stellt sich ja immer wieder die Frage, nach welchen Kriterien die sogennten Gefragten ausgewählt werden. Und wie das funktioniert, dazu kann man ja im Netz auch alles Mögliche finden. Es fragt sich, ob diese Machenschaften dazu ausreichen, daß man von einer Seriösität sprechen kann.

      LG Petra K.

      Löschen