Freitag, 9. August 2013

Kandierte Haferflocken - fast kostenfrei und unglaublich lecker

Quelle: http://www.kochmix.de/kochmagazin-hartz-iv--tag-5-zwischenbilanz-des-selbstversuches-692.html

Gerade habe ich einen unglaublichen Hieper auf etwas Süßes. Aber es gibt weder Kekse noch Schokolade im Haus. Hmmm – was tun, sprach Zeus?

Mir fällt etwas ein: Kandierte Haferflocken, das wäre doch eine gute Alternative zu sonstigen Süßigkeiten. Das geht schnell und schmeckt lecker.
Man braucht dazu: etwa zwei Handvoll Haferflocken, zwei Esslöffel Zucker, einen Stich Butter, zwei Messerspitzen Vanillinzucker und eine Prise Salz. Rösten Sie die Haferflocken in einer Pfanne trocken an – unbedingt dabei stehen bleiben, die werden nämlich schneller schwarz, als einem lieb ist. Sobald sie zart gebräunt sind und duften, schütten Sie die Flocken auf einen Teller und wischen den Haferstaub aus der Pfanne.
Nun den Stich Butter auf kleiner Flamme schmelzen und Zucker, Vanillinzucker und die Prise Salz dazugeben. Rühren Sie, bis Sie hellbraunes Karamell haben, das Sie möglichst gleichmäßig auf dem Pfannenboden verteilen. Dann die gerösteten Haferflocken dazugeben und gut rühren, damit alle Flocken leicht mit dem Karamell kandiert werden.
Dann kippen Sie den Pfanneninhalt wieder auf den Teller, drücken ihn mit dem Rührlöffel flach und warten, bis die Mischung kühl genug ist, um sie zu genießen. Wer gierig ist und gleich den Löffel abknabbern will, verbrennt sich nämlich die Zunge...
So, und nun gibt’s die abgekühlten kandierten Haferflockenkrümel, ein Genuss.



Kommentare:

  1. Hm... eine leckere Idee! Da wir versuchen plastikfrei einzukaufen, fallen Süßigkeiten größtenteils aus. Da kommen mir die kandierten Haferflocken gerade recht. Breeding auch lecker auf Naturjogurt.
    Liebe Grüsse
    Marle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, wenn mich der Appetit packt, mache ich mir das auch ganz gerne.
      LG Petra K.

      Löschen