Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.
Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Arbeits- und Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Freitag, 8. Dezember 2017

Knusper-Griesbrei als Dessert

Oh, erwischt! Da hat die Petra wiedermal genascht und es war oberlecker, denn heute gab es bei mir Knusper-Griesbrei. Sowas von lecker!

Das sind die Zutaten:

Für den Griesbrei:

250 ml Milch (3,5%)
30-35 g Gries (Weichweizengries)
2 EL Zucker
1-2 Prisen Salz
1 Eigelb
1 Eiweiß

Für die Knusperecke:

2 Handvoll Haferflocken
2 EL Butter
2 EL Zucker
1 Prise Salz

Die Milch mit dem Zucker und etwas Salz zum Kochen bringen, dabei immer umrühren, damit die Milch nicht anbrennt. Kurz vor dem Kochen den Gries zugeben, unter Rühren ca. 1-2 Minuten aufkochen, dann vom Herd ziehen und mit geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten quellen lassen.
Das Eigelb in einer Tasse verquirlen, etwa 1 EL Griesbrei dazugeben, kurz und kräftig verrühren, dann die Masse in den Topf mit dem restlichen Griesbrei geben und schön verrühren.
Das Eiweiß steif schlagen und unter den Griesbrei unterrühren.

Die Haferflocken in eine trockene Pfanne (Keramik oder Teflon) geben, mit einem Holzlöffel bei hoher Hitze öfters umrühren bis die Haferflocken leicht bräunliche Farbe angenommen haben, dann in einen tiefen Teller geben. In der heißen Pfanne die Butter schmelzen (sie soll nicht braun werden), Zucker und Salz zugeben, karamellisieren lassen, ab und zu mal umrühren. Dann die gebräunten Haferflocken zugeben, umrühren, daß alle Flocken etwas Butter abbekommen. Die Masse wieder in den tiefen Teller geben und etwas andrücken, damit sie sich ein bisschen verbinden.

Den Griesbrei portionsweise in Dessertschalen geben, knusprige Haferflocken drüber streuen. Fertig ist der Griesbrei mit der Ecke. Lecker! Schmeckt heiß und auch kalt sehr gut.


Knusper-Griesbrei - der Griesbrei mit der Ecke

Es gibt süßen Brei - wo ist mein großer Löffel?
rief einst schon Freund Blase

Man muß nicht den Griesbrei von namhaften Herstellern fertig kaufen, wo ein Becherchen genau soviel kostet wie eine ganze Packung Gries aber ich wette, diese namhaften Hersteller machen es nicht anders als ich (die genutzte Chemiekeule mal ganz außen vor gelassen), nur daß es selbstgemacht eben viel viel preiswerter ist und mir persönlich auch viel viel besser schmeckt.

Also bis bald
Eure Petra K.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen