Freitag, 15. Dezember 2017

Schneemann aus Socke gebastelt

Seit gestern leben wir hier nun zu dritt. Nein, ich bin nicht überraschend spätgebärende Mutter geworden, obwohl unser neuer Mitbewohner wirklich von mir geschaffen wurde. Dazu hab ich nur eine Socke gebraucht, deren beste Zeit vorbei war, etwas Mehl, ein paar Bindebänder, Schere, Pritt-Stift und ein paar Inspirationen aus der jüngsten Werbung.

Ja, so einfach ist das "Kinder machen". Und nun ist er da - Erwin der dicke Schneemann. Er sitzt lustig auf unserem Fensterbrettchen und scheint sich zwischen der Weihnachtsdeko ganz wohl zu fühlen.


Schneemann aus einer Socke gebastelt

Ist er nicht hübsch?

Gefüllt habe ich den Schneemann mit allerhand Mehl, weil ich keine Lust hatte, den Reis in der kalten Vorratskammer zu suchen. 
Die Augen sind ein paar zurecht geschnittene "Fischaugen" aus der Werbung. Die Nase ist ein "Messerstiel", der Mund eine "Kürbisspalte" und die Knöpfe sind "Tomaten" - alles aus der wöchentlichen Werbeflut, mit etwas Pritt-Stift auf die Socke aufgeklebt. 
Die hübsche Bommel auf der Wintermütze ist etwas zusammen gerolltes und verklebtes Bindeband. Dazu mußte ein Stück Elastikbinde herhalten, was ich irgendwo gefunden hatte. 

Mir gefällt´s!

Die Idee dazu hab ich hier gefunden:

Und ein Song wurde auch eigens für ihn geschrieben:


Erwin hat sich zur richtigen Zeit bei uns eingefunden, denn draußen schneit es, wenn auch nur ganz sanft.


Also bis bald
Eure Petra K.

Kommentare:

  1. Ich bin in deinen Erwin verliebt. Vielleicht hat mein Enkel nächste Woche Lust Erwin 2 zu basteln.
    Schönes Wochenende
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, er ist schon ein hübscher Bursche geworden, unser Erwin. Da wird Dein Enkel bestimmt Lust bekommen, sowas nach zu basteln. Ich wünsch Euch viel Spaß dabei.

      Dir auch noch einen schönen 3. Advent.

      LG Petra K.


      Löschen