Dies ist eine Seite für ganzheitliches, gesundes und unabhängiges Leben.
Diese Seite soll Allen Mut machen, die glauben, daß man nicht gut leben kann, wenn man arbeitslos und mittellos ist. Es kann sehr herausfordernd sein aber Mittellosigkeit macht kreativ und Sie haben einen großen Vorteil - Sie haben Zeit!
Zeit, die Andere nicht haben - Nutzen Sie Ihre Zeit und Sie werden Ihre Freiheit gewinnen!
Nur wer autark ist, ist auch frei. Frei von Abzocke und Willkür des Systems.
Es zeugt von Naivität, den Politikern zu unterstellen, daß sie lediglich Fehler begehen. Alles, was sie tun, tun sie in vollster Absicht und es machen ALLE mit und das Volk muß es finanzieren und ausbaden.
Arbeits- und Konsumboykott, und der damit verbundene Energieentzug, ist meine Antwort auf die Machenschaften des Systems. Selbstversorgung fast kostenfrei ist mein Ziel. Ich lade Sie ein, meinen Weg mit zu gehen und dabei die schönen Seiten des Lebens nicht zu vergessen.

Freitag, 1. Juni 2018

Kühlendes Detox-Wasser bei Hitze

Bei dieser momentanen Hitze möchte man am liebsten den ganzen Tag unter der Gartenbrause stehen. Man kann sich aber auch mit den entsprechenden Lebensmitteln von innen kühlen. Wir haben uns zu diesem Zweck ein großes 5-Liter-Glas mit Deckel und Auslaufhahn zugelegt, war diese Woche bei unserem Netto-Markt im Angebot.

Gefüllt haben wir das Glas mit ozonisiertem und gefiltertem Wasser, Gurkenscheiben, Zitronenscheiben, Ingwerscheiben, Pfefferminzblättern und Melisseblättern. Zwei Stunden durchziehen lassen, dann etliche Eiswürfel rein und schon hat man ein sehr gut schmeckendes, kühlendes Getränk.

Zutaten:

2 Liter Wasser
1 Gurke
½ - 1 BIO-Zitrone (je nach Geschmack und Größe der Zitrone)
3-4 Ingwerscheiben (je nach Geschmack und Stärke der Wurzel)
3-4 Pfefferminz-Stiele
3-4 Zitronenmelisse-Stiele
n.B. Eiswürfel


kühlendes Detox-Wasser

Übrigens: es muß nicht zwangsläufig eine BIO-Zitrone sein. Man kann das konventionelle Obst und Gemüse auch von evtl. Pestiziden befreien, indem man z.Bsp. in einen Kaffeepot kaltes Wasser gibt, einen halben Teelöffel Natron dazu und etwas umrühren. Dann die Zitrone rein legen und ca. 15 Minuten drin liegen lassen, evtl. die Zitrone mit der aus dem Wasser herausragenden Seite umdreht, denn sie schwimmt ja immer oben. Nach dieser Pestizid-"Befreiungsaktion" die Zitrone nochmals unter fließendem Wasser schön abspülen und fertig ist der Lack. So kann man auch konventionelles Obst und Gemüse zu gesundem Gemüse machen.

Hier gibt es eine Liste von kühlenden Lebensmitteln:

Kommt gut durch die Hitzewelle!

Also bis bald
Eure Petra K.






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen