Freitag, 29. Juni 2018

Geschmortes Rinderherz - eine preiswerte Fleischmahlzeit

Die Fleischpreise sind aktuell jenseits von gut und böse. Da muß man lange suchen, bis man etwas halbwegs preisgünstiges gefunden hat. Wir essen nicht viel Fleisch aber ab und zu möchten wir nicht darauf verzichten. Dann schauen wir aber auf´s Geld und auf die Qualität, das ist uns wichtig. Fündig geworden sind wir diesbezüglich bei Rinderherz, schön geschmort, zart, saftig und absolut lecker.
Wir werden das auch bestimmt mal wieder kochen, wenn wir beim Metzger Rinderherz bekommen können. Meist muß man es extra bestellen. Und damit ich beim nächsten Mal das Rezept gleich finde und meine lieben Leser das auch ausprobieren können, werde ich hier mal veröffentlichen, wie wir es zubereitet haben.

Zutaten:

1,5 kg Rinderherz
3-4 Zwiebeln (geschält, klein geschnitten)
2 Knoblauchzehen (geschält, sehr fein geschnitten)
ca. 8 Kartoffeln (je nach Größe - fest kochende Sorte)
1 Bund Suppengrün
1 kg Möhren
200 g gewürfelten Speck
1 Pckg. passierte Tomaten
n. B. getr. Pilze (stückig)

ca. 1 EL Kokosfett zum anbraten
n.B. Wasser


Gewürze:

2-3 EL Himalaya-Salz
1-2 TL Pfeffer
1-2 Lorbeerblätter
1 EL getr. Oregano
1 EL getr. Liebstöckel
1 EL gem. Kurkuma
1 EL getr. Majoran
1 TL getr. Selleriekraut
1 TL getr. Thymian
1 TL getr. Bohnenkraut
1/4 TL gem. Rosmarin
1/4 TL gem. Koriandersamen
1/2 TL Rosenpaprika (scharf)
1 TL edelsüßer Paprika
1 TL gem. Kümmel
1 Prise Kreuzkümmel
n.B. etwas scharfe Gulaschcreme (aus der Tube)
1 ganz winzige Msp. extrem scharfes Chilipulver (600.000 Scoville)

Das Herz möglichst gleich beim Metzger von den Sehnen, Adern etc. befreien lassen.
Das Herz waschen, in kleine mundgerechte Stücke schneiden.
Die klein geschnittenen Speckwürfel im Kokosfett auslassen, Zwiebeln und Knoblauch zugeben, leicht anrösten.
Herzstückchen und Gewürze zugeben, ca. 10 Minuten unter Rühren andünsten, mit passierte Tomaten ablöschen, ggf. etwas Wasser zufügen, hochkochen und ca 1,5 Std. mit geschlossenem Deckel leicht köcheln lassen, ab und zu umrühren.
Inzwischen das Suppengrün, Möhren und Kartoffeln putzen, schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Das Gemüse zugeben wenn das Herz fast fertig gegart ist. Hochkochen lassen und ca. 10-15 Minuten weiter garen. Nochmal nach persönlichem Gusto abschmecken, fertig!


geschmortes Rinderherz - absolut köstlich

Guten Appetit!

Das Herz bekommt man nur seltenst im Supermarkt. Wir gehen da zum Fleischer unseres Vertrauens. Der hält die Tiere auf seinen eigenen Weiden und das Ergebnis unterscheidet sich wie Tag und Nacht vom Supermarktfleisch. Es ist zarter und läßt sich auch viel besser schneiden. 
Das Herz hat pro Kilo etwas über 4 Euro gekostet. Suppengemüse, Möhren, Kartoffeln und die Gewürze kosten nicht die Welt. Alles in allem eine recht preiswerte Angelegenheit, wenn man auf Fleisch nicht grundlegend verzichten möchte. Und wer das Gemüse und ein paar Gewürze im eigenen Garten anbaut, der profitiert natürlich noch mehr. 

Wir haben von diesen Zutaten zu zweit vier Tage zu Mittag gegessen, es war köstlich und das zu dem Preis. Und wie immer: Gut durchgezogen schmeckt es jeden Tag immer besser...

Die Soße ist der absolute Knaller. Wenn davon etwas übrig bleibt, sollte man sich diese unbedingt einfrieren, damit man es zu einem nächsten Essen mitverwenden kann. 


Also bis bald
Eure Petra K.

Kommentare:

  1. Meine Exfrau hat öfters Gulasch aus Rinderherzen gemacht. Ist schon lange her. Hat immer großartig geschmeckt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst ist der Mann, jetzt ist ja hier ein gutes Rezept zum Nachkochen und dann gibt es auch bei Dir wieder geschmortes Rinderherz.

      LG Petra K.

      Löschen